Strafrecht, Gerichtskosten bei Schülern, Beratungshilfe & Co.?

4 Antworten

Die Verurteilten tragen die Kosten des Verfahrens. Das beinhaltet die Gerichtskosten, Kosten der Anwälte des Opfers. Da das Opfer die Klage zurück gezogen hat, wird es auch keine Kosten geben. Die Zeugengebühren sind zu zahlen und der eigene Rechtsanwalt. Sollte kein Einkommen vorhanden sein, werden die Eltern für den Schadenaufkommen müssen, oder das Gericht entscheidet sich zur Ableistung der Kosten für Sozialstunden die der Verurteilte leisten muss.

Die Frage richtet sich doch zum Strafverfahren. In den bisherigen Antworten wird wieder bunt das Zivilrecht reingemischt.

Im Strafverfahren zahlt der Angek. einen evtl.gewählten Verteidiger selbst. Bei der geschilderten Körperverletzung liegt kein Fall für eine Pflichtverteidigung vor. Im Strafverfahren ist der Verletzte nicht der "Gegner", sondern die Staatsanwaltschaft. Für die fallen keine Kosten an. Bei einer Verurteilung muß der Angekl.zwar regelmäßig auch die Kosten des Verfahrens tragen (das sind meist nicht mehr als 150-200 Euro) in so einem Fall), aber bei Jugendlichen und Heranwachsenden kann das Gericht von der Auferlegung der Kosten absehen (und macht das auch häufig).

Meine Güte, daß ist ein Thema für deinen Anwalt,frag Ihn der kann dir da besser helfen. Gerichte entscheiden Unterschiedlich, je nach Situation!

Wenn ich jemanden Anzeigen möchte, welche Kosten kommen auf mich zu?

Wenn ich eine Person anzeigen möchte und ich sollte verlieren, muss ich seine Gerichtskosten bezahlen? Und wenn ich kein Geld habe, diese bezahlen zu können, was dann? Und brauche ich unbedingt einen Anwalt? Kann ich mich nicht selbst vertreten?

...zur Frage

Wie ist das mit den Kosten für einen Anwalt als 18jähriger schüler?

Wie ist das mit den Kosten für einen Anwalt als 18jähriger schüler?

...zur Frage

Hilfe gerichtskosten zeuge kommt nicht

Guten tag ich habe misst gebaut und habe mir einen strafverteidiger besorgt damit ich auf der sicheren seite bin 1000€ ich bin beschuldigter als zeuge muss mann aber ausagen und der zeuge der gestern kommen sollte ist nicht erschienen,

jetzt muss ich die anwaltskosten von 1000€ bezahlen und jetzt bestimmt nochmal 800€ weil der termien verschoben würde, bei dem selben verfahren wo ein andererer für die selbe sache angeklagt wurde kamm er auch nicht als zeuge, nächste mal wenn er wieder nicht kommt müsste ich wieder erneut meinen anwalt bezahlen, weil es dan wieder verschoben wird ich kann die ganzen anwaltskosten doch nicht bezahlen nur weil der zeuge nicht erscheint, gibts da ein recht das er die weiteren kosten zahlen muss?

...zur Frage

Wer zahlt die Anwaltskosten bei einer Unterlassungsklage?

Wer zahlt die Anwaltskosten?

Ich habe folgendes Problem: so ein Typ hat damals von mit private Bilder ins Internet gestellt und mich dort bedroht und beleidigt. Ich habe daraufhin einen Anwalt hinzugezogen. Er sagte mir mehrfach, dass der Verlierer des Prozesses alles zahlen muss. Anwaltskosten und Gerichtskosten. Wir haben ihn nach einer Fristsetzung zur Entfernung angeklagt. Die Gerichtskosten von knapp 400€ musste ich vorstrecken. Auch die müsste der Verlierer zahlen. Wenn ich das Verfahren gewinne, bekomme ich die Kosten wieder. Wir haben gewonnen. Das ganze war im Juni. Ich habe immer noch kein Geld gesehen. Der Anwalt sagt, das Gericht zahlt einfach nicht aus. Die Anwaltskosten belaufen sich mittlerweile auf über 1200 Euro. Heute kam Post vom Anwalt. Sinngemäß: der Verlierer hat das Geld noch nicht bezahlt. ich könnte das Geld durch Zwangsvollstreckung versuchen mein Geld zu bekommen. Dies würde 200€ kosten. Ich rufe den Anwalt an und sag ihm, dass es mir egal ist und ich nichts dafür zahlen will, weil das Geld für den Anwalt ja eh nicht durch mich zu entrichten sei. Außerdem ist der Verlierer Harz 4 Empfänger, da ist eh nichts zu holen. Dann sagt der Anwalt: "ja, der Verlierer muss alles zahlen, aber wenn er nicht zahlen kann, dann muss der Gewinner alles zahlen und hat dann 30 Jahre einen Titel gegen den Verlierer". Ich wiederhole, der Anwalt hat mir mehrfach mündlich bestätigt, dass ausschließlich der Verlierer alles zahlen muss. Dafür habe ich Zeugen. Kennt sich jemand aus? Ich hätte das sonst niemals so weit alles durchgezogen. Vielen Dank

...zur Frage

beratungshilfeschein - anwalt macht nichts -anwalt wechseln, kostenübernahme?

hallo,

meine frage lautet:

wenn man einen beratungshilfeschein bekommen hat und der anwalt nichts macht, dann muss es doch irgendeine möglichkeit geben, einen 2. anwalt für dieselbe sache zu engagieren oder? (ohne dass man die kosten für den anwalt selbst übernehmen muss)

mir wurde gesagt, dass man keinen 2. beratungshilfeschein für dieselbe sache bekommt, aber wie soll man dann sein recht durchsetzen?

bitte nur antworten, wer entweder erfahrung mit einem solchen fall hat oder sonst genaueres dazu weiß oder ideen hat. und bitte die frage beachten =) : was tun, wenn der anwalt auf beratungshilfeschein nichts tut und man einen 2. braucht, dafür aber angeblich kein 2. beratungshilfeschein ausgestellt werden kann?

liebe grüße und schonmal danke im voraus.

...zur Frage

Ich möchte jemanden wegen Körperverletzung anzeigen (Beratungshilfeschein)?

Hallo,

ich würde gerne jemanden wegen Körperverletzung anzeigen, ich kann mir aber keinen Anwalt leisten und müsste deshalb einen Beratungshilfeschein beantragen..

Kann ich auch in diesem Fall einen Schein bekommen, denn ich hab mal gehört das geht nicht in Sachen Strafrecht bin mir aber nicht sicher, ob dies auch gilt wenn die Anzeige von mir aus geht?

dankeee

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?