Strafkatalog

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine solche Vereinbarung darf natürlich nicht willkürlich von heute auf morgen eingeführt werden.

Es steht dir aber jederzeit frei, dir einen anderen Job zu suchen und dann fristgemäß zu kündigen. Dann kann er seine Zettel selbst ausfüllen

Lass das nicht mit Dir machen.

Weisungsbefugt und disziplinarisch verantwortlich ist Dein direkter Chef und auch der könnte keinen Bußgeldkatalog einführen.

Er könnte Dir bei derartigen Versäumnissen eine Abmahnung erteilen aber Geld fordert in der Regel eher das Ordnungsamt und ganz bestimmt nicht irgend ein Chef der einen Vertrag mit Deinem Chef hat.

Wenn dieser Betrieb Irgendwelche Strafgelder verlangt muß die eher Dein Chef bezahlen.

Verlange das Geld schriftlich zurück und sag auch das Du ansonsten zum Arbeitsgericht gehen wirst.

Steht das so in Deinem Arbeitsvertrag, oder hast Du irgendwas unterschrieben womit Du Dich mit dem Schwachsinn einverstanden erklärt hast ?

Wenn nein, dann würde ich meinem Chef bei jedem Lohnabzug mit ner Arbeitsgerichtsklage kommen, bis er es kapiert.

Mag ja schön sein, dass Dein Chef ein netter Kerl ist, aber nen Ars..h in der Hose scheint er nicht zu haben, sonst hätte er seinem Auftraggeber schon mitgeteilt, dass er sich ab Morgen nen neuen Deppen suchen kann der sich von ihm versch...ßern lässt.

Leider prostituieren sich die sogenannten Fuhrunternehmer immer wieder gerne, lassen sich jeden Blödsinn nebst Abzüge auf die Nase drücken, fahren für einen Betrag der weder Sprit, Fahrzeugabnutzung und Fahrerlohn abdeckt, rechnen sich mit Milchmädchenrechnungen jeden Auftrag schön und nennen es am Ende noch Kalkulation, wenn sie bei einem anderen Auftrag mal mehr verdienen und so halbwegs die Kosten gedeckt bekommen.

Solchen Rechenkünstlern ohne Rückgrat sollte man das Gewerbe zwangsabmelden wegen Nichteignung zur Führung eines Gewerbes.

Das ist ungesetzlich und somit nicht wirksam. Bedeutet du bist nur auf die Anweisung deines Chefs angewiesen. Dagegen kannst du auch mittels des Arbeitsgericht vorgehen. Besser aber die Firma wechseln . LG

Meine Firma ist OK aber das Unternehmen für welches wir Fahren macht stellt diese Regeln auf Die Firma erhält Monatlich eine Aufstellung welche Strafe jeder Fahrer zu Zahlen hat und wir dann vom Lohn Abgezogen

0
@13th64

Sage deinem Chef damit das ungesetzlich ist . Der Abzug vom Lohn ist nicht rechtmäßig . Ich würde das Geld vor dem Arbeitsgericht einklagen

0

Was möchtest Du wissen?