Strafe muss sein! Ist es aber die richtige?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Also die Polizei wäre sicher eine Maßnahme, aber ob es die richtige ist?! Viele haben ja schon gesagt das du deinen Eltern damit auch Probleme machen könntest, bzgl Jugendamt, und dann stände die Frage im Raum, wie toll fänden deine Eltern das!?

Wieso gehst du nicht einfach mal mit - sofern dein Bruder dich dabei haben wollen würde - und schaust dir das mal an?! So könntest du die Situation auch besser einschätzen und auf ihn acht geben. Klar, das er in dem alter Trinkt ist absolut nicht richtig, aber wie sehen die anderen möglichkeiten und Konsequenzen aus!? Wie würde dein Bruder evtl reagieren wenn er mitbekommt das du es deinen Eltern gesteckt hast!? Ich glaub der währe auf der einen Seite doch ziemlich entäuscht - Ich hab selbst 2 Jüngere Brüder, und glaub mir, ich versteh dich da voll und ganz! Als einer jener seine Konfirmation hatte haben die sich Abends auch getroffen um noch was zu Trinken, ich bin dann einfach dahin und hab mir das ganze Spektackel mal angeschaut, und ich glaub das war auch ganz gut so, da mein Bruder sich da deutlich zurück gehalten hat, vielleicht auch weil er sich nicht vor seinem großen Bruder blammieren wollte?! Auch bekam ich den Abend einen guten draht zu manch einem seiner Jungs, und konnte damit ebenfalls ein wenig was bewirken.  (konnte dann halt ein bisschen nach hacken: trinkt ihr (er) öfter? was trinkt er? schon übergeben? Und auch mal Storys erzählt von Leuten die richtig Bös abgestürzt sind, im Sinne von die ganze nacht erbrochen, kopfschmerzen, Kater uvm...

Aber selbst wenn du es der Polizei meldest, oder deinen Eltern steckst, meinst du Ernsthaft das er dann keinen Alkohol mehr anfasst!?

Bevor ich meinen Eltern was stecken würde, würde ich versuchen selbst einzugreifen (was ich auch immer getahn habe). Aber am Ende musst du es wissen, du kennst die Situation mit ihm ám besten, und wenn du meinst es wäre besser es deinen Eltern zu sagen, dann mach dies! Aber sei dir auch im klaren über die Konsequenzen die dich dann betreffen!

Ist immer schwierig da passenden Rat zu geben....hör auf dein Herz , du wirst dich schon richtig entscheiden ;-)

Damit kannst du aber deinen Eltern ein saftiges Ei legen. Denn bei so was wird auch immer das Jugendamt informiert. Was dann nicht für ihn sondern für die Eltern eine Strafe ist. Erzähl lieber den Eltern davon. BEVOR er auf die Party geht. Und sinnvoll wäre dann, wenn er gar nicht erst hin darf. Eigenlich sollen Strafen ja immer im Zusammenhang mit der Tat stehen bei Kindern. Er ist aber nicht mehr so ganz klein, so das auch für ihn empfinfdliche Strafen in betracht kommen. Handyentzug etc. Was, was ihn halt wirklich trift.

Keine gute Idee. Unmittelbar zuständig sind die Eltern, dann das Jugendamt und nur in akuten Fällen die Polizei. Man sollte diese bewährte Ordnung nicht unnötig durchbrechen.

Die Eltern wissen es bestimmt nicht schlechter als Du, wie man mit einem solchen Kinderalkoholismus umgehen muss. Polizei hat noch mehr Folgen als nur Schrecken für den Bruder, Polizei ist keine Spaß-Institution, die man nach Lust und Laune hinschicken und platzieren kann.

Er wird sicherlich von der Polizei nach Hause gefahren, es erfolgt jedoch auch eine Mitteilung an das Jugendamt. Traurig, dass deine Eltern davon nichts mitbekommen. Rede lieber mit deinen Eltern darüber! 

Hmm, wer so eine Familie hat braucht keine Feinde!

Ich finde das ist der falsche Ansatz. Die Frage ist ja eher, warum ist er eine so labile Persönlichkeit, dass er denkt, er müsste mittrinken um dazuzugehören. Welche Strukturen innerhalb der Familie herrschen bei euch? Warum fühlt sich dein Bruder klein?

Auch wenn es, aus meiner Sicht, der falsche Weg ist, finde ich es sehr schön, wie du dich um deinen Bruder sorgst und auch dass wäre Anlass für ein Gespräch mit ihm.

Gerechte Strafe! Mit 13 schädigt er seinen Körper hundert mal mehr mit Alkohol als wenn er schon vollkommen entwickelt wäre. Jedoch müsste er gleich beim ersten mal seine Lektion lernen, denn das Jugendamt würde bei Wiederholungen wahrscheinlich auch mal vorbeischauen

Solltest auf die Uhrzeit achten, weil ich glaube, dass sosnt die Aufsichtspflicht deiner Eltern verletzt sein könnte. Schau da am besten mal nach

vielleicht nicht finanziell schwach, aber anscheinend nicht fähig, um zu sehen, was das "Kind" mit 13 so treibt.. 

Sag es ihnen unbedingt, bevor es mal ein "anderer" tut.

Was sind das den für Antworten... Wir waren alle mal Jung, und unsere Eltern haben auch nicht immer alles (sofort) mit bekommen! Wie sollen Eltern merken das ein Kind trinkt wenn es zuhause nicht auffällig ist?! Wird ziemlich Schwierig.

In der Jugend mal nicht beim Freund übernachtet, wo die Eltern Nachtschicht hatten oder dergleichen, und sich mal einen Sixer rein gezogen?! Mal mit Freunden gezelltet, im eigenem Garten hinterm Haus, und Abends/Nachts was getrunken!? Zu denken man bekäme immer alles direkt mit, und das es von schlechten Eltern zeugt, ist ziemlich Naiv! 

Allerdings soll es wohl auch Eltern geben die mit dem Rohrstock hinter ihren Kindern stehen, keinerlei Freiheiten zugestehen, und den Kindern sogar hinterher Spionieren.

Vertrauen ist hier das Zauberwort!

0

Ein verantwortungsvoller Bruder würde es den Eltern direkt stecken. Es geht schließlich um die Gesundheit und die körperliche Entwicklung deines Bruders.

Eltern, die nicht merken, wenn ihr 13jähriger Sohn Alkohol trinkt?

Man kann also auch in finanziell gut gestellten Familien verwahrlosen...

Sag es deinen Eltern, die kümmern sich darum

lass ihn doch saufen ps du bist süssssss

1

Du nicht

1

Ja, hoffentlich. aber ich denke dass die Eltern da nicht weg sehen werden

0

Wenn du es deinen Eltern nicht direkt sagen willst, ist es eine gute Möglichkeit, ich glaube aber nicht, dass das viel bringen wird.

Nimm den Hass Deines Bruders in Kauf --- vielleicht wird er Dir in15 Jahren verzeihen und dankbar sein, daß er gesund und gerichtlich straffrei geblieben ist...

Zeig die an, die ihm Alkohol geben! Das ist verboten!

Das ist eine sehr gute Idee.

Aber eine Information der Eltern ist unausweichlich.

Was möchtest Du wissen?