Strafe fürs Schwarzfahren, aber ich bin nicht gefahren was nun

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lege Widerspruch gegen den Bescheid ein (mit der hier angeführten Begründung). Die BSAG kann dir nichts beweisen. Gut wäre es natürlich, wenn du Zeugen dafür hättest, dass du zum fraglichen Zeitpunkt woanders warst.

Klasse, derjenige, der dein Portemonnaie gefunden oder entwendet hat, ist schwarz gefahren und hat dann, als er erwischt wurde, deine Personalien angegeben. Das mach mal der BSAG klar!
Der "Betrüger" geht jetzt auch noch auf Kosten deiner Krankenkasse mit deiner Krankenkassen-Karte zum Arzt. Oder hast du die sperren lassen und eine neue beantragt? Warst du wenigstens auf dem Fundbüro?

Also die karte hab ich sperren lassen und eine neue beantragt, ja klar war ich im Fundbüro aber wie erwartet war da nichts dergleichen was mir gehört, das ist ja auch meine sorge, wie soll ich der bsag beweisen das mir das Portemonnaie wirklich entwendet wurde und ich nicht einfach was vorlüge um aus der Sache raus zu kommen, sind halt meine schlimmsten Befürchtungen :/

0
@Maus181997

Die sollen Dir beweißen, dass Du das warst - nicht umgekehrt - das wäre ja noch mal schöner.

Abgesehen davon hast Du ja bestimmt genug Zeugen, dass Du vor diesem Zeitpunkt bereits Deinen Geldbeutel verloren hattest (die ganzen Leute bei denen Du nachgefragt hast...).

1

Jep, sehe ich auch so. Zunächst einmal würde ich versuchen Beweise zu finden, die zeigen, das du es nicht gewesen sein kannst. Zudem muss natürlich der Kontrolleur in irgendeiner Form deine Personalien, bzw. die Polzei aufgenommen haben.

Was möchtest Du wissen?