Strafe für Zerstörung des RFID Chips?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage die sich mir stellt ist, warum sollte man den RFID Chip im Ausweis zerstören?

Ich kann mir nicht vorstellen dass man den zerstören darf, denn dieser RFID Chip dient der elektronischen Identifikation bei Vorlage des Personalausweises. Dort sind die biometrischen Daten gespeichert.

Mein Gesicht und mein Name dient auch zur Identifikation.

1

ja das ist richtig. Und weiter?

0
@GoodFella2306

Ich besitze noch einen der letzten Personalausweise ohne RFID-Chip (gültig bis 07/2020), kann mich damit überall ausweisen,  und bekomme auch alle Pakete von der Post usw.

Also: Es geht auch ohne... 

0

das ist ohne geht, bedeutet ja nicht dass man beim aktuellen Personalausweis nicht die elektronische Identifikation einführen beziehungsweise verbessern kann. Früher sind wir auch noch mit Eselskarren über Schotterstraßen gefahren, das hat uns trotzdem nicht davon abgehalten irgendwann das Auto zu erfinden.

2

Die Frage die sich mir stellt ist, warum sollte man den RFID Chip im Ausweis zerstören?

Die Antwort ist wahrscheinlich Paranoia.

1

war mir schon klar, ich wollte es nur noch mal lesen 😀

0

Erstens ist der Personalausweis Eigentum der Bundesrepublik Deutschland (§ 4 Abs. 2 PAuswG). Daher ist es Sachbeschädigung.

Außerdem kommt noch § 273 StGB (Verändern von amtlichen Ausweisen) in Frage.

Die Zerstörung des Chips tangiert zwar nicht die Gültigkeit des Ausweises, ist aber als Sachbeschädigung strafbar (§ 303 StGB). 

Wenn du ihn also in die Mikrowelle legst und brätst, kann es recht teuer werden. 

Eine Straftat nach § 273 StGB liegt m.E. aber nicht vor. 

"verändert worden ist"

aber bei (3) steht was völlig anderes. Dann ist es ja ein Widerspruch in sich.

0

eine Störung der Funktionsfähigkeit ist etwas anderes als eine mutwillige Beschädigung.

1

Was möchtest Du wissen?