Strafe für schweren Diebstahl?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Schwere Straftat" muss der Staatsanwalt begründen.
Erstäter, sozial gefestigte Verhältnisse, kann mit einer Bewährungsstrafe ausgehen.

Sofern es sich um eine Ersttat handelt ist eine Bewährungsstrafe sehr wahrscheinlich. Das hängt aber eben noch von anderen Fakten ab die zur Urteilsfindung berücksichtigt werden.

§ 243
Besonders schwerer Fall des Diebstahls

(1) In besonders schweren Fällen wird der Diebstahl mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

Also irgendwas dazwischen.

...was für eine Strafe wird er bekommen?.

Das weiß man nie. Vielleicht wird er ja freigesprochen?

Sterling2K16 26.07.2016, 15:26

Warum freigesprochen?. Es würde doch kein Hauptverfahren geben wenn es keine Beweise dafür geben würde

0
uni1234 26.07.2016, 15:37
@Sterling2K16

Nach Deiner Logik würde es stets im Hauptverfahren zur Verurteilung kommen. Dann könnte man auch gleich auf die Hauptverhandlung aus Kostengründen verzichten und den Staatsanwalt das Urteil schreiben lassen... macht nicht wirklich Sinn, ne?

0
wiki01 26.07.2016, 17:04
@Sterling2K16

Das Hauptverfahren wird eröffnet, wenn die Staatsanwaltschaft einen hinreichenden Tatverdacht als Ergebnis des Ermittlungsverfahrens hat. Der Richter muss aber nicht der gleichen Meinung sein. Er kann zu dem Schluss kommen, dass die Beweise für eine Verurteilung nicht ausreichen, und spricht in "dubio pro reo" frei, oder es ergeben sich Beweise, dass der Angeklagte die Tat nicht begangen haben kann, was natürlich auch in einem Freispruch endet.

0

Was möchtest Du wissen?