Strafe für Fahren ohne Führerschein un weiteres?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

streng genommen liegt ein "Fahren trotz Fahrverbot" vor, ist aber die gleiche Gesetztesstelle wie "Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis", spielt also keine Rolle, nur der Vollständigkeit halber.

Zu deiner Frage:

Auf Grund des Erwachsenenstrafrechts, des Wiederholungsfalls (laut deiner aussage wurden letztes Jahr schon Drogen gefunden) und dem Nichtanerkennen von Auflagen (Fahrverbot... das mögen Richter gar nicht gern), bin ich mir nicht mal sicher, ob es zu einer Geldstrafe kommt. Ich könnte mir auch eine Freiheitsstrafe (zur Bewährung!) vorstellen.

Ansonsten ist zumindest bei uns in Bayern üblich:

Drogenfahrt: 60 Tagessätze

Fahren trotz Fahrverbot: 60 Tagessätze

Besitz von BtmG, je nach Menge: ~45 Tagessätze.

Die Drogenfahrt und das Fahren trotz Fahrverbot würde ich selber in Tateinheit sehen, also ca 120 Tagessätze zusammen... bin aber weder Staatsanwalt noch Richter, daher ist das nur ein grober Richtwert...

Ansonsten ergeht im übrigen eine Meldung an die Fahrerlaubnisbehörde, welche mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Fahrerlaubnis dauerhaft widerrufen werden... und in dem Fall zu Recht, meiner Meinung nach...

Nicht schlecht. Er hat ein halbes jahr Fahrverbot bekommen. Mpu muss er machen und hat ne Geld Strafe bekommen.

1

Wenn er da noch mit einer Geldstrafe durchkommen sollte, hat er aber einen seeeeehr gnädigen Richter. Fahren ohne Fahrerlaubnis, unter Drogen und mit Drogenbesitz - da verstehen die Gerichte absolut keinen Spaß.

Führerschein ist für sehr lange weg, mit gaaaaanz viel Glück eine hohe Geldstrafe (mit Sicherheit über 90 Tagessätze - damit hat er eine (weitere?) Vorstrafe), und für die Wiedererlangung des Führerscheins könnte eine MPU fällig werden. Es könnte aber auch auf Haft (mit Bewährung) hinauslaufen.

Mich interessiert nun wie hoch die Geldstrafe für ihn sein wird.

Wer sagt denn etwas von einer Geldstrafe? Erwachsenenstrafrecht, Wiederholungstäter, uneinsichtig, dazu noch diverse weitere Straftaten - warum sollte der Richter so gnädig sein und eine wirkungslose Geldstrafe verhängen? Allein auf FoFE steht bis zu ein Jahr Haft. Ein paar Monate auf Bewährung wären das Mindeste.

Weil es beim ersten Vergehen meist bei einer Geldstrafe bleibt. Deshalb 

0

Das erste Vergehen wenn ihm bereits der Führerschein (warum auch immer) abgenommen wurde?

1
@LALALAPOPOPO

Beim Fahrverbot wird es sich aber vermutlich um eine Verkehrsordnungswidrigkeit handeln... das spielt im Gerichtsverfahren eher keine Rolle...

0

Polizei-Kontrolle, Waffen- und Drogenbesitz

Guten Morgen,

ich habe folgendes Problem:

Ich wurde heute von der Polizei angehalten, allgemeine Verkehrskontrolle. Verbandskasten, Warndreieck usw. alles okay, bis dann ein Drogentest gemacht wurde. Amphetamin und Kokain - positiv.

Im Auto wurde eine geringe Menge Amphetamin (ca 0,5 Gramm) und ein Schlagring gefunden.

Ich befinde mich in der Probezeit und bin noch nie polizeilich aufgefallen was Drogen oder Waffen angeht. Mit dem Schlagring wurde auch nie was gemacht, keine Anzeigen wegen Körperverletzung usw

Welchen strafrechtlichen Konsequenzen sind zu erwarten und wie teuer könnte das alles ungefähr werden?

...zur Frage

besoffen und dicht angehalten :D?

Zuerst meckert mich nicht an ich bin im urlaub und habe alles verpasst aber egal mein kollege wurde besoffen auf die wache genommen und dort war sogar noch 0,8 promille und jetzt wurde noch bluttest gemacht und dort werden die auch noch sehen das er bekifft war oder haben die schon gesehen keine ahnung was denkt ihr wird er für eine strafe bekommen ?
vorstrafe : ohne führerschein + leicht alkoholisiert gefahren jetzt hatte er aber den führerschein für ein monat :D

und bei MPU muss man da auch nachweisen das man kein alkohol trinkt oder darf man das ?

...zur Frage

THC Positiv, Führerschein, Strafe?

Hallo,

Brauch dringend beratung/hilfe von euch :(

Ich bin auf Bewehrung und wurde bei einer Kontrolle angehalten. Urintest war Positiv auf THC. Anschließend wurde eine Blutabnahme genommen... diese Auswertung hab ich noch nicht. Ich hatte davor nie etwas mit Drogen oder sonstigen Rauschmitteln und Polizei zu tun gehabt. Das ist jetzt mein 1. mal. Einen oder mehr Jeys tuh ich gelegentlich mal mit Freunden auf Discos oder Hauspartys rauchen. Ich sag mal, die woche max. 3 Jeys. Nun hab ich einen Zeitungsbericht gelesen wo drinn stand jugendlicher fuhr unter drogeneinfluss usw. Klingt hart und wollte jetzt wissen was auf mich zukommt? bin ich mein Schein los? bekomm ich ein BTMG eintrag? Wird es eine verhandlung geben? und droht mir Knast wegen meiner Bewährung?

Derzeit sitz ich zuhause und alles ist o.k. Darf auch noch weiter Fahren. Hab nur eine 24. std Fahrverbot mündlich bekommen. Hab ich auch eingehalten.

...zur Frage

Strafe für Fahren mit zu schnellem Mofa?

Ich wurde gestern mit meinem Mofa von der Polizei angehalten und diese beschlagnahmte mein Mofa um es in der kommenden Woche auf dem Rollenprüfstand zu testen. Da mein Mofa schneller ist, ist meine Frage, mit welcher Strafe muss ich denn Rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?