strafe für das führen eines springmessers?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das WaffG zählt nur Strafen für Erwachsene auf die bei Jungendlichen so nicht zur Anwendung kommen.

Es wird viel auf die Umstände und die Person des Jugendlichen ankommen welche Strafe verhängt wird.

Schlimmer sollte es denjenigen treffen der dem Jugendlichen die Waffe zur Verfügung gestellt hat, den Internet-Verkäufer oder den der es besorgt hat.

Ihn selber vermutlich (eventuell?) Sozial stunden. Die Eltern werden wohl eher dafür belangt werden.

"Die Eltern werden wohl eher dafür belangt werden."
Wie kommst du auf diese unsinnige Idee?

2
@Aliha

Gegenfrage: wie kommst du auf die Idee das die Eltern dafür nicht belangt werden, wenn ihr Kind mit einem Messer in der Tasche rumrennt?

0
@KeepoKappa

Eltern sind nicht haftbar dafür, was ihre Kinder anstellen, es sei den sie haben ihre Aufsichtspflicht verletzt.

Ein Jugendlicher darf aber natürlich auch ohne Aufsicht frei herumlaufen und wenn er sich heimlich verbotene Sachen aus dem Internet bestellt, werden die Eltern dafür nicht belangt, sondern der Jugendliche - dass man seine Kinder 24 Stunden am Tag überwacht, ist Eltern nicht zuzumuten.

Selbst wenn ein Jugendlicher jemanden ermordet, müssen dafür nicht die Eltern in den Knast.

3
@KeepoKappa

In deinem Link geht es um Zivilrecht und nicht um Strafrecht oder Ordnungswidrigkeiten. Wenn man sich zu solchen Frage äußert, sollte man wenigstens das auseinander halten können.

2
@KeepoKappa

Genau das habe ich doch geschrieben!

"Sollte doch ein Schaden entstanden sein, können sich Eltern vor der
Haftung nur dann schützen, wenn sie nachweisen, dass sie ihrer Aufsichtspflicht genügt haben."

Du solltest vorher lesen, was Du zitierst.

2

Würde wohl eine Ordnungswidrigkeit mit 80 bis 300 Euro werden.

Da minderjährig also um die 20 Sozialstunden, weil Minderjährige keine Geldstrafen kriegen...

Was möchtest Du wissen?