Strafe für Autofahren ohne Fahrerlaubnis

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

I. Kommt es einmal darauf an ob der Feldweg öffentlich od. privat ist , ist er privat passiert gar nichts. Ist er öffentlich bekommt sie und der Junge eine Anzeige . Dann hängt die Strafe von vielen Faktoren ob wurde jemand gefährdet , wie lang war die zugelegte Strecke , usw. sie wird wohl so um die 10 Arbeitstunden bekommen und wenn sie Pech hat darf sie den Führerschein erst in 6 Monaten machen.Beim Jungen wird sich wohl die Geldstrafe so um die 300 Euro bewegen weil er ihr das fahren ermöglicht hat und wenn er noch in der Probezeit ist hat er eine Nachschulung.

Schauen wir mal hier: http://www.mikes-fahrschule.info/straftaten.html#12 (Ok, die Musik nervt :D)

Gilt aber alles nur für Ersttäter: Privatfahrschule 5 - 10 Tagessätze, keine FS-Sperre, aber auch Punkte dürften beiden sicher sein.

Das Fahren auf dem Feldweg gilt allenfalls als OWi.

Fazit: Anfangs wird alles nicht ganz so heiß gegessen, wie gekocht, aber jeder sollt sich im klaren sein, was im Wiederholungsfalle droht! Dann wird im Vulkan gekocht und gegessen. :P

Und was den privaten Feldweg angeht: der muss durch Umfriedung von der Öffentlichkeit getrennt sein, nur eine Schranke reicht da nicht. Es darf dort niemand unbefugtes der Zutritt ermöglicht werden!

Wieso am Feldweg? Wenn es rechtens sein soll, dann soll sie am Bauernhof fahren, am eigenen. Am Feldweg darf man nämlich als scheinlose Person gar nicht fahren. Und da fährt in der Regel auch niemand außer Bauern und Förstern. Fällt also auf. Überhaupt finde ich das einen Schwachsinn, dass jetzt jeder schon mit 16 für den Schein lernt, das ist einfach noch zu früh - und an die Sache mit den Begleitpersonen hält sich bestenfalls die Hälfte. Sie hat auf dem Feld NICHTS, aber auch GARNICHTS zu suchen. Der .diot, der neben ihr sitzt, ist mit 20 Jahren noch keine 7 Jahre im Besitz eines Führerscheins und darf daher auch niemanden überwachen beim Fahren. Hat der zumindest einen Schein??? Auf einem Feldweg haben Privatpersonen normalerweise nichts zu suchen, und wer 16 ist braucht ohne ANGEMESSENE Begleitperson nicht ins Auto steigen. Wenn sie dann auch noch über den Weg rast gibt es eine Sperre. Und der Beifahrer kriegt eine Strafe und Punkte und eine Nachschulung. Mit 16 sollte man eig für die Schule lernen und nicht so einen Schwachsinn machen. Meinem 14-jährigen Bruder kann ich auch in unserem Garten Fahren beibringen und deswegen darf er es trotzdem noch lange nicht vom Gesetz her!!! Liebe Grüße

Hallo,

auch ein Feldweg, oder der Parkplatz eines geschlossenen Einkaufszentrums etc., ist öffentlicher Verkehrsraum, solange er nicht baulich, also durch Kette, Schranke oder Tor vom öffentlichen Verkehrsraum abgetrennt ist!!!

Hierbei kommt es nicht darauf an, ob lediglich eine Beschilderung auf einen Privatweg/ -gelände hinweißt.

Das Fahren im öffentlichen Verkehrsraum ohne die erforderliche Fahrerlaubnis erfüllt den Tatbestand des § 221 StVG.

Das 16 jährige Mädchen bekommt eine Verkehrsvergehensanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Auch der junge Mann hat eine Vv- Anzeige zu erwarten. Bei ihm wird das Dulden oder Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht.Aber auch der Halter des benutzten Fahrzeugs (wenn nicht einer der beiden das ist, also z.B. der Vater des 20 jährigen) hat mit einer Vv- Anzeige wegen Dulden oder Zulasen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu rechnen.

Die zu erwartenden Strafen sind sehr unterschiedlich, da sie nicht im Bußgeldkatalog (weil es ja schließlich eine Geldstraft und nicht Buße wird) aufgeführt sind.

Also noch einmal:

Die Beschilderung (z.B. Privatweg) ändert nichts am öffenlichen Verkehrsraum!!!

Gruß der Quicky

Die Fahrerlaubnis ist dann erstmal in weite Ferne gerückt und auch ein Feldweg, sofern dieser nicht als Privatweg gekennzeichnet ist, ist öffentlich und beide bekommen Probleme.

Das Schild Privatweg würde gar nichts ändern!!!

Öffentlicher Verkehrsraum ist überall dort, wo jederman tatsächlich fahren kann.

Also, ohne Tor oder mindestens Kette an der Einfahrt handelt es sich um öffentlichen Verkehrsraum.

Gruß, der Quicky

0

doppelte strafe, einmal für unerlaubtes fahren auf einem feldweg und für unerlaubtes fahren ohne führerschein und der beifahrer bekommt auch eine strafe, bringt sogar seinen führerschein in gefahr.

ja, und mit dem Führerschein ist es erst mal auch Essig für die nächsten Jahre wird sie wohl so schnell keinen machen dürfen.

0

Das Mädchen bekommt eine Strafe und kann den Führerschein erst einmal vergessen.

Der Junge bekommt eine Strafe, reichlich Punkte, ein Fahrverbot und wenn er Pech hat und es einen Unfall gibt, dann trägt er die Kosten dafür selbst.

wenn der Feldweg ein Privatweg und keine öffentliche Straße ist, ist das kein Problem.

ich glaub garnichst, denn die polizei hat sicherlich besseres zu tun, als auf einem abgelegenem feldweg rumzucruisen

Stimmt wenn nicht "Kommissar Zufall " in der Nähe ist wird es wohl nie entdeckt werden.

0

Da man es als unüblich bezeichnen kann, wenn ein Pkw auf einem Feldweg umherfährt und solche Felder von Weitem zu überblicken sind, muss der Zufall gar nicht soooo groß sein, um dort erwischt zu werden.

Nicht, dass ich dazu aufrufen will:

Aber eine Fahrt durch die Innenstadt ist weniger auffällig!

0

eine geld strafe und evtl.fahrsperre

Was möchtest Du wissen?