Strafe bei falscher Verkehrsmittel Angabe in der Steuererklärung?

2 Antworten

Entfernungspauschlae ist Entfernungspauschale, da kümmert sich keiner um das Verkehrsmittel. Das Finanzamt interessiert sich nur, wenn das Ergebnis verfälscht ist.

Wenn Du nur gelegentlich mit dem Auto gefahren bist, hättest Du das auch so angeben müssen.

Also war deine Steuererklärung falsch.

Ok, das ist mir soweit klar. Was bedeutet das nun für mich ?

0
@TankeKlaus

Abwarten ob das FA das nicht so ernst sieht oder doch.
Allgemein ist es so, dass wenn ein Fehler gefunden wurde, erst recht genauer bei den anderen Einträgen hingesehen wird.
Ist da alles in Ordnung? :-)

0
@FGO65

Davon gehe ich aus. Die waren in den Jahren vorher oft schon recht Pinngelig. Deshalb glaube ich, das alles Ok ist.

0

@fgo65: und was an der Steuererklärung ist falsch?

ob das Kreuz bei eigener Pkw oder bei öffentlichen Verkehrsmitteln gesetzt wurde, ist doch egal, da die Entfernungspauschale Verkehrsmittelunabhängig ist.

1
@wurzlsepp668

Letzen Endes hätte ich in Anlage N kein Kreutz bei PKW machen dürfen und die Werte nicht bei Eigenem PKW sondern bei den Öffis eintragen müssen.

Am Endergebnis ändert sich nichts, nur falsch eingetragen ohne Auswirkung auf die Endsumme.

0
@wurzlsepp668

Dass das Ergebnis das Gleiche ist, steht auf einem anderen Blatt.

Die Steuererklärung ist wahrheitsgemäß auszufüllen.
Und das ist sie im vorliegendem Fall nicht, zumal ja dem FA schon aufgefallen ist, dass das betreffende Auto bei zwei Personen  angegeben wurde 

0
@FGO65

@fgo65:

wenn es so genau gehen würde, schätze ich mind. 60% der Steuererklärungen als falsch ein ....

0
@wurzlsepp668

stell es richtig und sag, es war ein Uebertragungsfehler aus dem Vorjahr. Da die Km Pauschale ja nicht davon abhaengig ist, welches Verkehrsmittel, denke ich, werden sie wohl darueber hinwegsehen. Du hattest davon ja keinen persoenlichen Nutzen.

Und Fehler passieren halt, wenn man so viel Papierkram ausfuellen muss. Eine Betrugsabsicht kann man dir ja nicht unterstellen, da du keinen Vorteil daraus gezogen hast.

0

Bahnfahren - nur was für Arme Menschen ?

mein Freund hasst öffentliche Verkehrsmittel und meinte gerade, dass Bahnfahren was für Arme ist, da Züge immer voll mit Asylanten sind.

Außerdem würde man sich schnell Grippeviren oder sonst etwas einfangen, wenn man ein schwaches Immunsystem hat. Deshalb sollte man lieber mit Auto fahren oder von Freunden und Bekannten gefahren werden, wenn sie zur Verfügung stehen.

Findet ihr das auch so?

Ich bin zu meiner seit der Schulzeit gerne mit Bus und Bahn gefahren, aber manchmal habe ich schon wie mein Freund gedacht, besonders wenn es heiss oder überfüllt war und ich mit Verspätungen zu Hause ankam.

Was denkt ihr darüber?

Sollte man Bus und Bahn wirklich vermeiden, wenn man kann?

...zur Frage

Steuererklärung / Pendlerpauschale: Zeitausgleichstage = Urlaubstage?

Hallo, mal eine kurze Frage zwischendurch :)

Wie sind Tage, die ich aufgrund des Ausgleichs meines Zeitkontos (Überstundenabbau) nicht auf der Arbeit war, in der Einkommenssteuererklärung zu werten? Konkret geht es um den Punkt der Pendlerpauschale, bei der ich die Tage angeben muss, an denen ich meine Arbeitsstätte aufgesucht habe (exkl. Urlaubstage und Krankheitstage). Gebe ich die Tage, die ich aufgrund von Überstundenabbau zuhause verbracht habe, als Urlaubstage an?

Hätte ich jetzt nämlich gefühlsmäßig gemacht, ich bekomme ja kein Geld für die Fahrt mit dem Auto zur Arbeit, wenn ich nicht auf die Arbeit gefahren bin... Aber streng genommen sind das auch keine Urlaubstage :D

...zur Frage

Kann man mit einem Schiedsrichterausweis öffentliche Verkehrsmittel kostenlos benutzen?

Hallo Leute,

habe da eine Frage an die Schiedsrichter unter euch. Ich bin jetzt auch schon seit ca. einem Jahr Schiedsrichter und bin zu dem meisten Spielen mit dem Fahrrad gefahren oder mit dem Auto gebracht. Bus, Bahn etc. musste ich nie benutzen. Jetzt habe ich aber ein Spiel, was etwas weiter weg ist und ich, da meine Eltern keine Zeit haben, mit dem Bus hinfahren müsste. Ich habe, aus der Zeit meiner Ausbildung, noch etwas im Kopf, dass man mit dem zugehörigen SR-Ausweis, eine Stunde vor und nach dem zu pfeifenden Spiel kostenlos öffentliche Verkehrsmittel benutzen darf. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Könntet ihr mich bestätigen oder berichtigen?

Grüße

...zur Frage

Was muß ich bei der Steuererklärung unter "Arbeitstage je Woche" eintragen, wenn ich nur jede 2. Woche arbeite?

Ich arbeite neuerdings nur jede zweite Woche im Jahr. Also eine Woche arbeiten, dann eine Woche frei, dann eine Woche arbeiten, dann eine Woche frei...usw. Was muß ich nun in der Steuererklärung unter "Wege zur Arbeit-Pendlerpauschale" eintragen bei "Arbeitstage je Woche"? 5 oder 2,5 oder 0-5?

...zur Frage

Bekomm ich meine Pendlerpauschale als Azubi?

Guten Abend,

ich mache dieses Jahr das erste mal eine Steuererklärung. Bin Azubi , mache Nebenbei noch einen Nebenjob und mein Arbeitsweg ist jeden TAg 130km mit dem Auto.

Nun habe ich gerade ( grob ) meine Pendlerpauschale ausgerechnet und kam auf ungefair , 4400 Euro.

Jetzt habe ich gerade diesen Text gelesen: Diese Summe zieht das Finanzamt am Ende des Jahres von Ihren gesamten Jahreseinnahmen ab, nur für den Rest werden Steuern erhoben. Das gilt allerdings nur für diejenigen, die tatsächliche Ihre Steuererklärung abgeben.

Heisst das ich bekomm die 4400 Euro nicht ausbezahlt ? Wenn Nein, wie bekomm ich die Pendlerpauschale ?

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Wie kann ich die Fahrtkosten zur Weiterbildungsstätte in der Steuererklärung absetzen?

Hallo,

also ich mache jetzt zum ersten Mal eine Steuererklärung habe aber folgende Frage dazu.

Also ich gehe Vollzeit arbeiten und besuche die Duale Berufsoberschule (Fachabi) in Teilzeit abends.

Ich bin einige Monate (Jan.-April 2009) (da noch kein eigenes Auto) mit dem Bus zur Schule gefahren.

Also die Hinfahrt zur Schule bin ich mit dem Bus gefahren und die Rückfahrt abends wurde ich von meiner Schwester abgeholt, da um die Uhrzeit abends kein Bus oder Bahn mehr zum Heimatort mehr gefahren ist.

Also klar ist doch das ich die Kosten für die Hinfahrt in der Steuererklärung als Werbungskosten bei Weiterbildung absetzen kann?

Aber wie verhält sich das mit Rückfahrt? Kann ich die Fahrtkosten (Abholung durch Schwester) auch absetzen? Wenn ja, muss ich das Belegen das meine Schwester mich abgeholt hat z.B. indem Sie mir eine unterschriebene Bestätigung dafür scheibt?

Vielen Dank für eure Antworten.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?