Strafe bei Falschaussage?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Offensichtlich entstand bei der Polizei bei deinem Rateinholen der Verdacht einer Straftat und die Polizei ist verpflichtet, diesem Verdacht nachzugehen. Das was du bei der Polizei gesagt hast, kannst du nicht mehr zurücknehmen. Solltest du es als Irrtum oder Missverständnis darstellen, so könnte es ggf. als Strafvereitelung oder Begünstigung angesehen werden. Das Strafverfahren wird auf jeden Fall weiterlaufen, egal wie du es versuchst zu drehen. Du bist nunmehr nur noch ein Zeuge - der zwar vor der Polizei nicht (mehr), aber spätestens bei Staatsanwalt oder Richter wahrheitsgemäß aussagen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jasminlaute
14.10.2012, 16:28

Danke, und was droht mir für Strafe wenn ich es als Missverständnis wiedergebe? Die Kripo wurde gestern informiert und wird sich in den nächsten Tagen bei mir melden. Es geht um sex. Belästigung.

0
Kommentar von jasminlaute
14.10.2012, 19:52

Vielen Dank, mir wäre die Wahrheit auch lieber, nur glaube ich nicht dass die Polizei uns dann schützen könnte. Die Polizei kann auch nicht überall sein. Wir laufen uns ständig über den Weg. Ich muss auch mein Kind schützen. Er war vorher nie auffällig die anderen Mädels hat er nicht belästigt. Als meine Tochter gesagt stopp ich will das nicht hat er aufgehört und sie ist gegangen. Wenn wir jetzt seine Existenz vernichten ... wird er sich rächen.

0

Wenn Du sachliche Angaben gemacht hast und diese der Wahrheit entsprechen, ist das schon Mal gut!

Beweise, wie Fotos oder andere Zeugen, wäre noch besser.

Da es sich um eine Minderjährige handelt, kann nur der Staatsanwalt das Verfahren einstellen.

Besprich Dich mit Deinen Eltern, schalte zur Sicherheit eventuell einen Anwalt ein.

Ich finde es sehr gut, dass Du nicht wegschaust und überlegt hast, was das Richtige ist!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jasminlaute
14.10.2012, 16:36

Da bin ich mir nicht mehr sicher! Die Betroffene war entsetzt und sauer als ich sie später mitnahm. Sie konnte sich ja selber helfen und will nun ihre Ruhe hat auch große Angst vor Rache. Die Polizei kann sie nicht überall schützen. Wir wollen nun zum weissen Ring gehen und uns beraten lassen. Hier wollte ich gerne wissen was mir droht .... wenn ich meine Aussage als Missverständnis aus Schutz darstelle?

0

Du kannst in einer Sache nicht aussagen, wenn Du nicht Zeugin gewesen bist. Die Polizei kannst Du anlügen, das ist nicht strafbar.

Eine Anzeige kann auch der Polizist machen, der von einer Strattat hört, dazu ist er sogar verpflichtet. Wenn es eine weitere Zeugin / Zeuge gibt, dann muß die Polizei diese Zeugen vernehmen.

Ein Zeuge ist allerdings nicht verpflichtet bei der Polizei auszusagen. Eine Vorladung kann ein Zeuge ignorieren, aus Höflichkeit kann er den Termin absagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts. Das mit der Falschaussage ist nur wichtig bei Gericht davon kann man eigentlich sagen was man will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jasminlaute
14.10.2012, 16:07

Echt, warum hat die Polizistin mir dann Angst gemacht ...

0

Was möchtest Du wissen?