Strafe bei bedrohung mit messer!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke das die bedrohung selbst mit einem Abgeklebten Messer, weiterhin als gefährliche Körperverletzung ausgelegt werden kann. Da ein abgeklebtes Messer weiterhin eine Waffe ist und auch abgeklebt funktionsfähig bleibt. Da mit genug Kraft geführt die abklebung gar nix macht und so zum verwunden und tötenweiterhin fungieren kann. Aber 100% sicher bin ich mir da nicht ich würde da eher in einem Jura Forum nachfragen als hier.

person hat anwalt und war volltrunken wurde jahrelang bedroht auch am besagtem tag

0

Wie jetzt? Mal so wie ich das verstanden hab: Person A bedroht jahrelang Person B. Nachdem Person A Person B mit einem abgeklebten Messer bedroht, wehrt sich die betrunkene Person B. Person C bekommt deshalb einen Herinfakt. Person B leistet Meineid (Warum?) Also, ist ja immernoch eine Waffe, deshalb normale Bestrafung. Wenn das so stimmt, kanns noch ein bissl schlimmer werden. Warst du eine der Personen? Wenn ja, welche?

Wie jetzt? Mal so: Person A bedroht jahrelang Person B mit einem abgeklebten Messer, Person B wehrt sich volltrunken und schlägt zurück. Deswegen bekommt Person C einen Herzinfakt. Person B leistet Meineid( Weswegen?) Soo wie ich das verstanden hab, ist das richtig? Wie zur Hölle... Ist das dir passiert, und wenn ja, welche Person warst du? Fuu

Was möchtest Du wissen?