Strafe bei Alkohol als bootsverantwortlicher?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unter Deutscher Flagge:

Als Maximalwert gelten 0,5 Promille. Auch für die wachhabende Crew (auch für den Rudergänger!). Strafen werden aber auch bei niedrigeren Werten verhängt, wenn der Skipper die Sicherheit des Schiffs und der Crew nicht mehr gewähren kann. Also: Besser Finger weg, dann bist du auf der sicheren Seite. 

Wenn du einen Unfall baust (reicht ein Kratzer bei einem anderem Boot) und vorher getrunken hast, darfst du meistens nicht nur den Unfallschaden zahlen, sondern gleich noch die Strafe für Alkohol am Steuer.

Charterargenturen haben mitunter andere Regelungen.

Wenn du Deutschland verlässt, musst du dich über die geltenden Bestimmungen des jeweiligen Landes informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?