Strafe 30€Rechnung nicht bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Kosten werden sich immer weiter summieren und irgendwann wirst du die auch zahlen müssen.

Außerdem wird wahrscheinlich irgendwann eine Anzeige wegen Betrug erstattet, erst ein Mal gegen den Anschlussinhaber, also vermutlich ein Elternteil von dir.

Zahl das Geld bevor es schlimmer wird und die Sache wird erledigt sein...

Die Kosten werden sich immer weiter summieren und irgendwann wirst du die auch zahlen müssen.

Die Kosten können sich nicht addieren, weil das RVG Höchstgrenzen festlegt, allein die Zinsen werden mehr.

Außerdem wird wahrscheinlich irgendwann eine Anzeige wegen Betrug erstattet, erst ein Mal gegen den Anschlussinhaber, also vermutlich ein Elternteil von dir.

Die Eltern haben aber keine Straftat begangen und die Störerhaftung (die es eh nur im Zivilrecht gibt) ist quasi tot.

Zahl das Geld bevor es schlimmer wird und die Sache wird erledigt sein...

Ich würde gerne erst wissen welche Seite das ist. Vielleicht eine Abofalle.

0
@kevin1905

Natürlich steigen die Kosten, eben durch die zulässigen Gebühren, bei 20€ wären das knapp 60€. Nicht die Welt, aber das dreifache.

Ich habe nicht geschrieben, dass der Anzeige realistisch gesehen Konsequenzen folgen, erstattet wird sie wahrscheinlich trotzdem.

Eine Abo"falle" halte ich doch für etwas unwahrscheinlich, wenn der Fragesteller sich dem bewusst war und ist, dass es Geld kostet und aktiv falsche Daten angegeben hat. Spricht irgendwie nicht wirklich für eine Abofalle m.M.n.

0
@martinhg

Natürlich steigen die Kosten, eben durch die zulässigen Gebühren, bei 20€ wären das knapp 60€. Nicht die Welt, aber das dreifache.

Wo kommt denn die Zahl her?

Einfaches Bausteinbriefchen nach 2301 VV RVG (0,3 Gebühr) sind 15,- € zzgl. 3,- € Auslagenpauschale, wenn überhaupt.

Inkassokosten sind dem Grunde nach zumeist kein durch den Schulder zu ersetzender Verzugsschaden.

Aber meine bitte die Seite zu benennen hat der Fragesteller gekonnt ignoriert.

0

Ignorieren wenn deine tatsächliche Identität nicht bekannt ist.

Hast du mal die Seite als Link für uns?

meine identität ist nicht bekannt. Lediglich meine Email,wo ich jedoch Müll angegeben habe und möglicherweise meine Ip-Adresse,jedoch kenne ich mich damit nicht aus

0
@GreenStar23

Hey kevin1905

Das ist kein guter Rat. 

Handelt es sich hierbei tatsächlich um Betrug (somwirklich klärt uns der FS nicht auf) können theoretisch mittels der IP die wahren Daten (bei Strafanzeige) des FS ermittelt werden.

Entstehen den Anbieter Schäden wird Strafanzeige erstattet. Die vermeintlich Anonymen erleben dann über den Postweg die Überraschung. Grundsätzlich unterschätzen viele die Möglichkeiten auf Internetrecht spezialisierter Fachanwälte. 

0
@LouPing

Das würde nur klappen wenn die Speicherfrist noch nicht um ist.

Die Seite hat der Fragesteller leider nicht benannt.

1

Die seite ist fundorado.

0

haltet ihr es für wahrscheinlich,dass ich Post bekomme? sind ja "nur" 30€

0
@GreenStar23

Erm, da muss man Zahlungsdaten IBAN oder Kreditkarte angeben um sich überhaupt anmelden zu können.

Auf den ersten Blick scheint die Seite auch rechtskonform, Impressum sieht korrekt aus, Datenschutzerklärung ist vorhanden, Anmeldung ist SSL gestützt, der Button ist mit "kostenpflichtig" beschriftet.

Ich bin daher nun der Meinung, dass du dich des Betrugs strafbar gemacht hast und wenn man schnell genug ist, Stichwort Speicherfrist, kann dir durchaus was blühen, Post vom Staatsanwalt und die zivilrechtliche Forderung.

Sofern du korrekte Bankdaten angegeben hast, kannst du darüber identifiziert werden.

0

ich hab Bankdaten angegeben,die es nicht gibt. Kann ich trotzdem identifiziert werden?

0
@GreenStar23

Dann geht es nur über die IP Adresse und hier ist das Zeitmoment entscheidend.

Wenn die Speicherfrist noch nicht um ist kann bei Gericht gegen den Anschlussprovider ein Herausgabeanspruch erwirkt werden.

0

wie lang ist denn die Speicherfrist? und ist der Gang vor Gericht nicht viel zu aufwendig für 30€?

0
@GreenStar23

Die Speicherfrist beträgt 7 Tage.

Ich klage auch Cent Beträge ein wenn davon auszugehen ist, dass beim Schuldner was zu holen ist bzw. in den nächsten 30 Jahren was zu holen sein wird.

Bei dir kommt aber erschwerend hinzu dass ein Schaden, den zu zivilrechtlich ersetzen muss auf verbotener Handlung entstanden ist.

Ob der Staatsanwalt wegen Geringfügigkeit das Strafverfahren einstellt, bzw. überhaupt Anzeige erstattet würde, wird sich zeigen.

0

Was möchtest Du wissen?