Strafbefehl kommt es zum Eintrag in das Polizeiliche Führungszeugnis?

6 Antworten

Solange es keine weiteren Eintragungen gibt, wird eine Geldstrafe von bis zu 90 Tagesätzen weder im Führungszeugnis der Belegart N noch der Belegart O aufgeführt.

Aber: Die Polizei, die Justizbehörden sowie die zu einer Sicherheitsüberprüfung berechtigten Stellen (z.B. bei der Beantragung eines Waffenscheins oder Überprüfung nach LuftSichG für Flughäfen) erhalten den vollen Auszug aus dem BZR - da kann dir also diese Strafe wieder negativ vorgehalten werden.

Ok. Vielen lieben dank

0

Das polizeiliche Führungszeugnis ist letztlich ein bereinigter Auszug aus dem Strafregister. Geldtrafen bis zu 90 Tagessätzen stehen zwar im Strafregister, finden aber keinen Eingang in das pol. Führungszeugnis.

§32 Bundeszentralregistergesetz (http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__32.html)

Was möchtest Du wissen?