Strafbefehl, Cannabis, 500€ Strafe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Aufforderung zum Blut- und Urintest wird dann in nächster Zeit durch die Führerscheinstelle erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IProtector
10.07.2017, 14:08

Aber wieso ? Dann hab ich eben gekifft ? Heisst lang nicht das ich deswegen Autofahre?

0

Sofern Du nicht an irgendeiner Stelle erzählt hast, dass Du häufiger mal konsumierst, wird das noch keine Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis haben. Auch ein ärztliches Gutachten ist nicht zu erwarten. Bei der zweiten Auffälligkeit sieht das dann allerdings schon ganz anders aus.

So gering kann die Menge allerdings nicht gewesen sein, sonst hätte es nicht gleich aus dem Stand heraus schon einen Strafbefehl gegeben.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IProtector
20.07.2017, 12:36

Doch genau deshalb wundert es mich im strafBefehl steht sogar geringfügige menge war aber jetzt Beim Anwalt 😂

0

http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__3.html

http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__14.html

Die Beibringung eines ärztlichen Gutachtens kann angeordnet werden, wenn der Betroffene Betäubungsmittel im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes widerrechtlich besitzt oder besessen hat.

Und dies kann man auch nach einigen Tagen/Wochen noch nachprüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Drogenkonsument bist du grundsätzlich nicht geeignet ein KFZ zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du wirst sicher Wiederholungstäter sein, daher 500 Ocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IProtector
20.07.2017, 12:37

Nein wAr mein erstes vergehen 

0

Was möchtest Du wissen?