Strafbar, rechtliche Konsequenzen bei schriftlichen Beleidigungen aus dem 3. Reich?

7 Antworten

Ich würde wie folgt antworten:

Sehr geehrter Herr...

wir bestätigen hiermit den Erhalt ihres Briefes vom....

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir uns nur zu sachlich vorgetragenen Beschwerden äußern. Ihr beleidigender Ton ist uns fremd und jenseits unseres Niveaus.

Wir fordern Sie hiermit auf, sich zukünftig einer im Geschäftsleben üblichen und angemessenen Wortwahl zu befleißigen und Beschimpfungen aller Art zu unterlassen. Sollten Sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, sehen wir uns leider genötigt, rechtliche Schritte gegen sie einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ich denke, das reicht im Augenblick. Es bringt überhaupt nichts, wenn ihr in einem Antwortschreiben schriftlich auf seine einzelnen Beschimpfungen eingeht. Dann eskaliert die Situation und eine Beschimpfung provoziert die nächste. Mit diesem Brief weiß er, dass er auf diese Art und Weise nicht weiterkommt. Er und seine Beschwerde werden völlig ignoriert und ihr geht nicht auf sein unterirdischen Niveau ein. Das solltest ihr auf jeden Fall vermeiden.

Sollte dann von ihm ein weiterer Brief mit ähnlichem Inhalt kommen, dann würde ich Anzeige erstatten.

Tatbestand der Verleumdung, evtl. Beleidigung.

Zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Die kümmern sich dann um alles weitere.

Falls ihr das wollt erstmal mit ihm reden und wenn er sich nicht entschuldigt anzeigen. Mit einer Geldstrafe hat er auf jedenfalls zu rechnen

Reden? Nur das nicht! Mit solchen Leuten kannst du nicht reden, ohne dass sie beleidigend werden. Auf jeden Fall jeden mündlichen Dialog vermeiden und schriftlich nur dann, wenn er "vernünftig" geworden ist.

1
@Mignon4

Vielleicht hatte er einfach "nen schlechten Tag" ansonsten hat er eh eine Anzeige verdient

0
@Gweny02

Selbst während eines "schlechten Tages" kommt man nicht auf solche absurden Beleidigungen und Beschimpfungen. :-)

0

Chef melden böse Mailbox ansage?

Unser Chef hat einem Kolegen böse auf die Mailbox gesprochen

Ihn Kameraden Schwein genannt. Ihn Vogel genannt und noch gesagt er solle mit seiner Familie auf den Mars ziehen.

Waß kann er machen gegen ihn ?

...zur Frage

Ehemalige Chefin die Meinung sagen strafbar?

Nach einer lang ersehnten Kündigung, würde ich meiner ehemaligen Chefin gerne meine Meinung schreiben. Am Tag meiner Kündigung, hat meine Chefin mich noch arbeiten lassen und später in der Pause, hat sie einen Mitarbeiter aufgefordert, mir mitzuteilen dass ich gekündigt bin. Dabei hat sie mich noch am Morgen gesehen. Ich würde ihr gerne schreiben, dass dies Unprofessionell von ihr ist und sie geizig undankbar und sowas ist.. Habe da so einen Text zusammengefasst. Sollte ich mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen ? Mache ich mich strafbar? Ich beleidige Sie ja nicht. Es ist nur eine Meinung und es gibt ja ne Meinungsfreiheit. Anschuldigungen wie z.B 'Ausbeutung der mitarbeiter' sind auch enthalten sind diese Strafbar? Bitte keine Antworten wie lass es sein..ich muss innere Ruhe finden ich hoffe ihr könnt mich verstehen. :D habe viel durch machen müssen.

...zur Frage

Gibt es einen Verband oder Verein der privat Krankenversicherten?

Ich bin seit mehr als 30 Jahren bei der DKV privat Krankenversichert. Diese teilt mir nun in einem Schreiben mit, dass sich mein Beitrag nahezu verdoppelt. Die Beitragsänderung wäre von einem unabhängigen Treuhänder geprüft worden und er habe zugestimmt. Bisher habe ich die Versicherung nicht in Anspruch genommen, weil ich nicht krank war. Will die DKV Kunden über 50 loswerden? Bein jährlicher Verdoppelung des Beitrages, werden meine finanziellen Grenzen schnell erreicht.

Sollte dieses Geschäftsmodell nicht verboten werden? Schadet es nicht dem Gemeinwohl?

Gibt es eine Vereinigung der Kunden von privaten Krankenversicherungen als Gegengewicht zum Verband der privaten Krankenversicherung https://www.pkv.de/

...zur Frage

Anschuldigungen auf Nazi-Regime, wo genau strafbar?

Einen wunderschönen guten Abend liebe Gutefrage.net Community :D ich habe hier mal ein kleines Problem, und zwar bin ich 14 Jahre alt (strafmündig) und gehe in die neunte Klasse. Mir ist es heute zum Fall gekommen das ich von einem meiner Mitschüler als Nazi bezeichnet wurde und zwar bis aufs tiefste. Ich weiß wohl das so etwas Strafbar ist, einen normalen Menschen als Nazi zu bezeichnen. Da ich kein Nazi bin stimmt also diese Bezeichnung nicht. Wissst ihr zufällig im welchem Gesetz das steht? Weil ich Verwarnte ihn, und sagte falls er dies nicht unterlässt wird es rechtliche Konsequenzen geben. Dies nahm er nicht Ernst und damit gibt es Konsequenzen. Ich möchte jetzt aber auch bitte keine Antworten haben wo drin steht das ich es mir überlegen soll, ist zwar lieb gemeint, aber es ist ja letzt endlich meine Sache. Deswegen meine Frage, in welchem Gesetz steht das, das man keinen Menschen als Nazi bezeichnen darf?

...zur Frage

Körperverletzung "auf Wunsch"?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe mal eine Frage. Laut Gesetz ist Körperverletzung strafbar, aber was ist, wenn man die Person gebeten hat, so etwas zu tun und nur von anderen Menschen falsch aufgenommen wurde? Bzw wäre das überhaupt eine legitime Antwort?

Wenn ich (gehe zur Schule) jetzt zum Beispiel von einem Lehrer geschlagen wurde, ich aber genau weiß, dass es nicht so gemeint war und ich ihn vor den Konsequenzen schützen möchte, in dem ich einfach sage, dass ich ihn darum gebeten habe, weil... Keine Ahnung, ich meine Wange nicht mehr gespürt hab, oder so. Also wenn ich die Person praktisch gebeten hätte, mir weh zutun. Ich weiß aus dem Rechtskunde Unterricht, dass man bei Rechtsgeschäften ein Einwilligung oder Genehmigung braucht. Könnte ich dann vielleicht so eine Art Genehmigung schreiben? Also so rückbezüglich, falls es ihm wirklich an den Kragen gehen würde? Das müsste doch im Prinziep gehen, oder?

Ist vielleicht ne Dumme Frage, aber ich würde mich trotzdem sehr über Antworten freuen^^

...zur Frage

Kind beschimpft Leute im Internet und postet!Fotos! von Fremden! HILFE!?

Das Kind einer Bekannten (11 Jahre alt!!) hat die Freizeitbeschäftigung Leute zu stalken (online), Fotos von ihnen zu klauen, sie auf Homepage oder bei Facebook hochzuladen und die Leute dann zu beschimpfen!!

Fotos werden wahllos gesammelt (bei Facebook, Jappy...) meist streitet das Kind vorher mit den Leuten online (wobei das Kind den Streit anfängt!) und stellt wenn die Leute dann sauer werden und zurückschimpfen die Fotos der Leute online (plus Beschimpfungen und Gerüchte über die Leute!!), als "Strafe", dafür, dass sie "böse" waren, so nennt das Kind es.

Die Mutter des Kindes heißt dieses Verhalten gut (!!!!), das Kind sagt oft es geht jetzt wieder online "Leute ärgern", sie lächelt darauf nur!! Ich habe ihr meine Meinung dazu gegeigt, das ich das unterste Kanone finde, dass sie da nicht mal was sagt und das einfach erlaubt, sie sagt nur "jeder macht doch mal Mist wenn er jung ist!"!!

Das Kind ist nicht dumm oder weiß nicht was es da tut, es hat für sein Alter schon viel Ahnung und weiß ganz genau was es da tut!! (weiß auch dass es sich strafbar machen würde wenn es schon 14 wär doch sagt selbst es "darf das",weil noch nicht strafmündig!!) Meist geht es bewusst online um Streit zu stiften bis es zurück beschimpft wird um dann eine Begründung zu haben jemanden auf seiner Homepage (mit NAME und FOTO!!) bloß zu stellen und aufs übelste zu beleidigen! da fallen dann auch schon Wörter wie "ist eine N u tte" und ähnliches!!

HILFE!! Kann man denn da nicht irgendetwas tun, das ist doch nicht normal dass ein !!11-JÄHRIGES!! KIND schon solch ein Sauverhalten drauf hat?!!??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?