Strafanzeige wegen vorsätzlichen Betrug von 3000€ obwohl alles gelogen ist.Habe noch 1 Jahr Bewährung offen.kann diese widerrufen werden bei Verurteilung?

4 Antworten

Wenn dein Freund dir das Geld auf dein Konto überwiesen hat ist ja da schon ein Beweis da.. ( Kontoauszug) , und da du auch das Geld wieder abheben musstest ist ja auch da der Auszahlungstag da.. das sind doch erstmals Beweise.. Was die Anzeige gegen dich betrifft , was für einen Grund, das schreibst du ja hier nicht , kann man dir deshalb nicht richtig helfen..Unten schreibst du wieder dein Freund hat als Beweis den Kontoauszug?? ich dachte er hat das Geld bar abgeholt? Ich komm da jetzt ein bissle durcheinander... ich würde dir aber gerne helfen!

Dieser Mensch macht eine  Anzeige wegen vorsätzlichen Betrug.Gibt eine erlogene Geschichte an wie die Überweisung zustande gekommen ist, und behauptet ich hätte mit dem Vorsatz gehandelt im das Geld nicht wiederzugeben.

0

Es könnte sein, dass du noch einmal eine verlängerung der Bewährung bekommst , weil du wegen Betrugs noch nicht vorbestraft bist. Doch in der Zukunft solltest du dich vorbildlich benehmen.

Sollte es zu einer Verurteilung kommen, ist Deine Bewährung flöten.

Was möchtest Du wissen?