Strafanzeige wegen nicht erscheinen bei einem escort termin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst einmal ist höchstens eine Zivilrechtliche Schadenersatzklage möglich. Wenn Du über eine Agentur gebucht hast, so steht in deren AGB oft eine Stornoklausel wie "Bei Stornierung weniger als 24h vor dem Termin wird die Hälfte des vereinbarten Honorars fällig". Wenn Du eine Freelancerin über irgendein Portal gebucht hast, so gibt es meist keine AGB als Grundlage.

So oder so werden die wenigsten Sexarbeiterinnen die Mühen und Kosten eines Prozesses auf sich nehmen. Ich denke da bist Du auf der sicheren Seite.

Wenn Du noch nicht so viel Erfahrung mit Paysex hast, würde ich ohnehin von Escort abraten. Das ist nicht nur relativ teuer, man erlebt auch so manche Überraschung, ist sich bei der Begegnung dann doch nicht sympathisch und ein langsames Kennenlernen bzw. Spannungsaufbau fällt auch aus.

Das beste Preis-/Leistungsverhältnis und eine gute Möglichkeit zum "schnuppern" sind ohnehin Sauna- und FKK-Clubs. Hier kannst Du Dich erstmal in Ruhe reinfinden, Dich stundenlang umsehen,(bis auch Deine "Füße warm sind"), Dich unverbindlich mit den Mädels unterhalten (wo man bereits etwas Streicheleinheiten austauschen kann) und bei Interesse und Sympathie geht man gemeinsam auf ein Zimmer. 

Viele Girls praktizieren dort den geschätzten "Girlfriend-Sex" - also wie mit einer "richtigen" Freundin. Schmusen, Streicheln, Kuscheln, Zungenküsse, Lecken, Blasen (ohne Gummi) sowie natürlich Verkehr (gummiert) gehören zum Standardprogramm. Dabei gibt es natürlich Unterschiede von Girl zu Girl, denn während manche nur ein Pflichtprogramm abspulen, knutschen Dich andere nieder, dass Dir fast die Luft wegbleibt und Du die Engelein singen hörst... .

Ausser dem Eintritt (je nach Club zwischen 30 und 80 Euro) kostet die Zeit auf dem Zimmer dann meist 50 Euro pro 30min.  Bezahlt wird stets NACH der Nummer - sollte man im Voraus Geld von Dir fordern bist Du im falschen Laden!

Im Eintritt sind Essen und Getränke enthalten, Du musst also keinen Schampus spendieren um Dich mit einem Girl unterhalten zu können. Weitere Infos gibts bei Amazon in Buchform - vor allem in "Wir sehen uns im Puff!".

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Dienstleistung vorher bezahlt wurde ja, ansonsten wird es glaube ich schwierig mit der Anzeige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
meow123 07.01.2016, 20:17

Habe nichts bezahlt vorher. War nur abgemacht dass der Treffpunkt zu einem bestimmten Zeitpunkt ist 

0

ja, das läuft zivilrechtlich. Ich denke auch nicht, dass jemand sich da diese Mühe macht und einen Anwalt einschaltet. Wieso-haste einen Termin nicht eingehalte? Also ich kenn das von früher von meinerseits Nicht-Einhalten von Fahrstunden - da kam nie was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
meow123 07.01.2016, 20:16

Hab kalte Füße bekommen. Daraufhin dass die jz zur Polizei geht. Also brauch ich mir keine Sorgen machen? 

0
devinha35 08.01.2016, 11:59

hey, also ich war schon wegen Verleumdung bei der Poilzei - da kam nix heraus. Und einmal wegen Betruges (Kreditkarte). Daraufhin mußte ich nichts mehr an die Bank zahlen. Täter wurden auch verfolgt - aber da verläuft ja dann auch wieder alles im Sand. Das ware die einzigen Fälle, wo vorher nichts zivilrechtlich vorherging. Also in meinem Fall besteht Betrug, war beim Anwalt, hab einen Titel, kann jetzt auch noch zur Poilizei, den anzeigen strafechtlich verfolgen lassen. Aber auch da sind die Chancen schon gering noch was über die Staatsanwaltschaft laufen zu lassen, ob die überhaupt groß was machen - und dabei handelt es sich um Betrug, um einen Wirtschaftskriminellen, also auch da mit Urkundenfälschung - der kommt schon ungeschoren davon. Also in deinem Fall, weiß nicht ob verpeilt oder beabsichtigt, also wegen Feigheit oder was auch immer wird es schwierig für die Dame werden da was zu bewirken. Du hast sie ja auch nicht versucht zu täuschen und um Geld gings ja auch nicht(gut sie hatte einen Ausfall). Vielleicht empfehl ich dir einfach nochmal die Seite just answer , du mußt halt erstmal quasi in vorkasse, dann kannst du dich von einem Anwalt beraten lassen (mußt halt irgendwie deinen Fall so darstellen, als ob du womöglich einen Anwalt brauchen würdest) Die hätten dann halt auch gerne Geld dafür. Hab halt nie bezahlt, weil ich denen dann gesagt hab, dass die Antwort nicht zufriedenstellend war- hab dann das Geld auch wieder bekommen

alles Gute

0

Wenn es dabei um Schadensersatz geht, ist das durchaus möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hazardious 07.01.2016, 20:13

Schwachsinn. Das ist Zivilrecht und läuft über einen Anwalt. Es handelt sich nicht um eine Straftat

0
Hazardious 07.01.2016, 20:14
@Mikromenzer

Wie gesagt: Schwachsinn. Ein Staatsanwalt wird sich solch einer Lappalie nicht annehmen.

1
PatrickLassan 07.01.2016, 20:14
@Mikromenzer

Ein Staatsanwalt hat mit einer Schadensersatzklage nichts zu tun.Das ist, wie schon von Hazardious erwähnt, Zivilrecht.

1

Was möchtest Du wissen?