Strafanzeige gegen Rechtsanwalt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

strafanzeige kannst du bei der polizei erstatten oder bei der staatsanwaltschaft. das ist auch kostenfrei.

Du kannst nur eine Anzeige erstatten. Den Strafantrag stellt die Staatsanwaltschaft. Bei der Anwaltskammer kannst du dich beschweren.

Strafanzeige bei der Polizei stellen, kostet nichts. Gericht entscheidet dann ob es Veruntreuung oder Unterschlagung ist.

Was ist der Unterschied? Anwalt hat seit September 2010 unser Schmerzensgeld. Wir haben keinerlei Nachricht darüber erhalten - auch keine Überweisung. Besser gesagt, wir erreichen den seither nicht mehr.

0

Beschwerde gegen Rechtsanwaltskammer Celle einreichen?

Ich würde gern wissen wo ich es melden kann, wenn die Rechtsanwaltskammer nicht tätig wird, bei einem Verstoß eines Rechtsanwalt bezüglich ebenfalls nicht tätig werdens.

Kurz zusammengefasst. Vor ca. 3 Jahren habe ich gegen ein Institut bzw. gegen einen Arzt wegen eines misslungenen Eingriff angehen wollen. Die Entscheidung traf ich als ich erfuhr, dass das Präparat welches ich verabreicht bekommen habe bei anderen ebenfalls schwere Infektionen verursachte. Ich wendete mich an einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Medizin. Dieser lies sich erst sein Honorar von mir auszahlen und würde dann einfach nicht mehr tätig. Nach mehrmaligem anfragen kamen immer nur Ausreden und falsche Versprechen bzgl. Fristen. Als mir klar war, dass Hr. B nicht Willens war mich wirklich zu vertreten, wendete ich mich an die Rechtsanwaltskammer in Celle. Dort veranlasste man eine Stellungnahme mit lauter Lügen von Herrn B. Schamlos und ohne jeden Verstand wurden einfach Tatsachen verdreht. Diese widerlegte ich mit echtem Schriftverkehr und der wirklichen Aussagen, die getroffen wurden.

Mittlerweile warte ich seit über einem Jahr auf eine Entscheidung der Rechtsanwaltskammer Celle. Ich bin bereits mehrmalig vertröstet worden. Vor einem halben Jahr hieß es, auf hinfrage, man würde sich innerhalb einer Woche melden.

Mitterweile wurde das Präparat von dem Institut aus dem Sortiment genommen. Es wurden unzählbar vielen Menschen hierdurch geschadet. Ich hatte anderen Patienten auch eine große Verantwortung, weil ich diese im Internet zusammengesucht habe und diese die Hoffnung hatten, dass etwas passiert.

Auf meine letzte Anfrage an die Kammer kam bisher keinerlei Antwort.

An wen könnte ich mich noch wenden? Ich möchte gerne andere davor bewahren sich in der Klinik behandeln zu lassen und vor dem Rechtsanwalt.

...zur Frage

Zählt Unterschlagung zu Diebstahl?

Hallo zusammen,

gestern Nacht wurde mir mein Handy entwendet. Ich war bei der Polizei und habe eine Strafanzeige gegen Unbekannt aufgegeben. Nun hat der Polizist als Straftat Unterschlagung hingeschrieben. Ich habe eine Handyversicherung bei o2. Im Vertrag steht, dass die Versicherung bei Diebstahl oder Raub ein neues Handy zur Verfügung stellt. Wird die Versicherung dies als Diebstahl anerkennen oder habe ich eher schlechte Karten?

...zur Frage

Vollstreckbare Ausfertigung nun gültig?

Hallo wie unten auf dem Bild zu sehen wurde das Teilversäumnisurteil dem beklagten am 18.4 zugestellt darauf hat er widerspruch eingelegt direkt am 18.4 Mit der Bitte die Verfahrensakte einsehen zu können um dann eine Stellungnahme abzugeben. Am 27.4 wurde die vollstreckbare ausfertigung gefertigt.

Nun meine frage: ist die vollstreckbare ausfertigung nun rechtskräftig oder doch nicht ? Ist dagegen wieder Einspruch einlegbar. ? Kann ich irgendwelche Verzugszinsen geltend machen ? (Vergleich das beim arbeitsgericht vereinbart wurde liegt jetzt 6 Monate zurück sollte mir 2 Monate Gehalt zahlen )

...zur Frage

Beschwerde gegen Rechtsanwalt/Abzocke

Wir haben ein Haus gekauft, den Mietern wegen Eigenbedarf gekündigt. Mein Mann und ich haben einen RA aufgesucht, eigentlich um prüfen zu lassen ob die Kündigung rechtens ausgestellt wurde. Kopier mal das Schreiben das ich verfasst habe mit ein, damit ihr wisst worum es nun geht: Sehr geehrte Damen und Herren, heute haben wir ihre Rechnung bekommen und sie scheint uns in Anbetracht der erbrachten Leistungen und unter dem Umstand das wir von ihnen zudem noch falsch/ unvollständig beraten wurden zu hoch. Wie ihnen ja bekannt ist begann dieses mit dem Beratungsgespräch durch einen Rechtsanwalt um prüfen zu lassen ob denn die Kündigungsunterlagen rechtens verfasst wurden. Nun wurden wir darüber aufgeklärt, das es allgemein üblich sei sich eine Unterschrift für die Anerkennung der Kündigung, sowie den fristgerechten Auszug über ein Schreiben bestätigen zu lassen und das wir, sollte dies innerhalb einer gesetzten Frist nicht beantwortet/unterschrieben werden schon vorzeitig eine Räumungsklage anbahnen könnten. Von Rechtsschutzbedürfnis war ganz im Gegensatz zu dem Schreiben das wir am 16.07.2012 von ihnen erhalten haben bei dem Beratungsgespräch niemals die Rede. So ließen wir diesen Brief zugegebener Maßen etwas „blauäugig“ versenden da uns die Tatsachen nicht bekannt waren/ auch nicht richtig vermittelt wurden. Wir suchten ja schließlich einen Rechtsanwalt auf, gerade weil wir im Rahmen unserer Möglichkeiten richtig beraten werden wollten. Denn, wären von vorne herein darüber aufgeklärt worden, das zusätzlich das sog. Rechtsschutzbedürfnis bestehen muss, wäre die Kanzlei gewiss NICHT beauftragt worden. Zum anderen wurden wir „Zur Kenntnisnahme“ über den Inhalt des Schreibens unterrichtet, wobei ich sie per Email gebeten hatte einige Passagen angemessener zu gestalten. Dies geschah ebenfalls nicht. An dieser Stelle sei auch noch erwähnt dass es mir höchst zweifelhaft vorkommt ob es so richtig ist solch ein Schreiben auf normalem Postwege (nicht als Einschreiben zu versenden). Nun stehen wir aufgrund eines von Ihnen empfohlenen Schreibens vor verärgerten Mietern, auch aufgrund der nicht wie von mir gewünscht veränderten/gelöschten Textpassagen. Vor einer Anwaltsrechnung, für ein unangemessenes Anwaltsschreiben und eine unvollständige Beratung ohne irgendeinen Erfolg, denn es kommt ja nicht wie beim Beratungsgespräch vermittelt wurde zur Räumungsklage wenn die Unterschrift/Einwilligung nicht fristgerecht erbracht wurde. Ich sehe ein, Kosten für den entstandenen Aufwand zu begleichen, darunter fallen die wirklich entstandenen Kosten für ein Beratungsgespräch sowie für das Schreiben eines Briefes an unsere Vermieter. Eine Kostennote zu begleichen scheint mir unangemessen, zumal wir uns aufgrund der bereits geschilderten Geschehnisse und Erlebnisse mit ihrer Kanzlei gewiss auch bei einer Räumungsklage nicht durch sie vertreten lassen möchten. Mfg Lohnt es sich bei der Anwaltskammer zu beschweren? Wie läuft so etwas ab? Danke vielmals

...zur Frage

Strafantrag oder strafanzeige?

Huhu

Stellt man bei Ebay Betrug Strafantrag oder Strafanzeige ? wusste gar nicht das es zwei verschiedene sachen gibt :-/

was ist denn der Unterschied Zwichen strafantrag oder Strafanzeige ?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?