Strafanzeige blöderweise gestellt Kreditkarte?

3 Antworten

Hallo,

doof, aber passiert. Ist auch kein Problem. Du rufst einfach bei der Polizeidienststelle, bei der du Anzeige erstattet hast und gibst an, dass die Abrechnungen über einen Drittanbieter erfolgten, du das aber nicht wusstest und alles seine Ordnung hat. Alles was du dazu brauchst ist das Aktenzeichen (hast du ja mitbekommen für die Bank).

Die Zahlungen musst halt wieder leisten, damit das alles seine Richtigkeit hat. Klär das einfach über den Betreiber ab, ob du ihm das überweisen sollst, oder ob er eine erneute Abbuchung veranlassen kann.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Habe den Betreiber bereits kontaktiert. Dankeschön für die Antwort hat mir weitergeholfen :D

1

Klar, Anzeige zurückziehen und mit der Firma in Verbindung setzen um die Beiträge erneut zu zahlen.

Bei verdächtigen Buchungen würde ich immer nur beim Kartenanbieter reklamieren. Du hast von einer Strafanzeige keinen Vorteil.

Erst wenn der Kartenanbieter die Buchungen nicht storniert und Du einen tatsächlichen Schaden hast, würde ich eine Anzeige in Betracht ziehen.

Die Bank meinte ich muss Anzeige stellen da sie es ansonsten nicht Rückbuchen können.... deshalb dieser ganze Aufwand. Kann man die Anzeige per Telefon zurück ziehen oder muss ich wieder zur Polizei Station?

0

deshalb nie voreilig strafanzeigen stellen bei kreditkartenmissbrauch. es reicht völlig aus soetwas deiner bank zu melden. die leiten alles nötige in die wege und wenn du anzeige erstatten musst, etwa weil es um diebstahl geht und auch die PIN geklaut wurde, dann teilt die bank dir das mit. ansonsten kommt in den seltensten fällen überhaupt was bei solchen anzeigen raus. die bank ist abgesichert und erstattet dir solche sachen in der regel anstandslos.

Ja dachte ich auch, aber die Bank meinte ich MUSS Anzeige erstellen da sie es sonst nicht verfolgen können bzw. zurückbuchen ohne Aktenzeichen....

0

Was möchtest Du wissen?