Strähnen machen lassen - schadet das dem Haar?

7 Antworten

Wenns geht, kein Wasserstoffperoxid, sondern Farbe. Und nicht so viele. Denke, Deine Haare bleiben weitgehend gesund. Vorausgesetzt, Du machst das nicht mehrmals jährlich.

wenn man sich ein mal strähnchen machen lässt und nachher nur den ansatz, dann greift es schon die haarstruktur an, aber die haare werden trotzdem noch gut aussehen. schlimmer ist es, wenn man seine haarfarbe ständig wechselt und dann auf die einmal blondierten haare immer wieder neue farbe drauf kommt oder man von hell auf dunkel, von dunkel auf hell usw. färben/blondieren lässt. dann werden einem früher oder später die haare abbrechen. wie schnell das passiert, hängt aber u.a. von der eigenen haarstruktur ab. z.b. wird feines haar nicht soviel mitmachen wie dickeres.

Grundsätzlich handelt es sich bei Strähnen um einen chemischen Vorgang, der immer mehr oder weniger strapaziös ist. Viel wichtiger zu wissen ist, wie die Struktur deiner Haare sind. Da gibt es doch sehr große Unterschiede. Viele Friseure machen auch den Fehler, dass sie bei nachwachsendem Ansatz immer wieder alle Haare neu strähnen. Dies passiert insbesondere bei Haubensträhnen. Ich mache in meinem Geschäft in diesem Fall nur Ansatzsträhnen mit der Folientechnik oder Hairpainting.

Was möchtest Du wissen?