Stoßwellentherapie wegen Kalkschulter - tut das jetzt weh oder nicht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe schon mal eine Stoßwellentherapie gemacht, fand sie nicht unangenehm und sehr hilfreich.

Allerdings sagte mir der Arzt, Frauen seien da härter im Nehmen, einige Männer seien ihm schon schreiend von der Liege gehüpft. :)

Ich meine mich zu erinnern, dass die Therapie dreimal mal stattfand und höchstens 10 min. gedauert hat. Mit einer OP ist das nicht annähernd zu vergleichen, eine Betäubung wäre völlig unnötig.

Du machst mir Mut, danke.

0

Hallo Otilie,

Deine Einträge sind hier schon etwas älter, darum interessiert es mich wie es Deiner Schulter heute geht. Ich habe selber seit über einem Jahr massieve Probleme mit meiner Kalkschulter. Ich habe 10 Stoßwellen hinter mir und da meine Verkalkung sehr massiev ist, waren die Schmerzen während der Behandlung höllisch. Ich bin 33 Jahre alt und daher kommt eine Op für mich nicht in frage, die Angst das was schief geht ist einfach zu groß! Zur Zeit halte ich mich mit Physiotherapie und Traumeel über wasser. Aber eine Heilung scheint es für mich nicht zu geben. Würde mich freuen von Dir über Deine Erfahrungen zu hören! Vielleicht können wir uns mit Erfahrungen austauschen. Kontakt: LadayMarook@gmx.de

Viele liebe Grüße, Sarah Heetmeyer aus Diepholz

Hilft Vermiculite D6 gegen eine Kalkschulter?

Ich habe leider ein schmerzhafte Kalkschulter, also Kalkablagerungen in der Schulter, so dass ich keinen Sport mehr machen kann und auch im Alltag Schmerzen in der Schulter habe.Jetzt habe ich schon einige Male gelesen, dass das homöopathische Medikament Vermiculite D6 gegen Kalkschulter helfen soll, z.B. im Med1 Forum.Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht? Würde es mir gerne bestellen, soll aber recht teuer sein und würde gerne vorher wissen, ob sich das lohnt.

...zur Frage

Dringend Schnelle Hilfe gesucht bei Kalkschulter?

Habe seit gestern immer stärker werdende Schmerzen in der Schulter, ich habe schon länger eine Kalkschulter die in letzter Zeit wieder mehr und mehr Probleme macht.

Ich gehe morgen zum Arzt. Aber bis dahin würde ich gerne etwas gegen die Schmerzen machen, was hilft kalt oder heiße Kompressen vielleicht? Wäre um jeden guten Tipp dankbar!!!

...zur Frage

Schmerzen nach Karies Entfernung?

Hey Community,

Vor rund 4 Wochen ließ ich mir an den Backzähnen Karies entfernen und nun hab ich seitdem dort Schmerzen.

Ist das normal oder wieso hab ich jetzt Schmerzen? Hatte vor der Behandlung keine schmerzen

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Kalkschulter mit sehr starken Schmerzen

Hallo zusammen,

seit Wochen leide ich unter sehr starken Schmerzen an der linken Schulter. Laut vorläufiger Befund: Kalkschulter! Die MRT steht noch an, dann erst dir 100%'ige Diagnose...

Nun meine Frage: Gibt es ein Portal, wo man qualitativ gute Ratschläge einholen kann. Denn so steht man vor einem Wald, der aus Stosswellentherapie, OP, Ausspülen ohne OP, Gymnastik usw besteht.

Ich kann seit Tagen nicht mehr schlafen und da muss nun eine Entscheidung her. Kann mir jemand evtl ein paar Tips geben?

Neige zu OP oder die Methode von Dr Gross aus Saarlouis...?!

Vielen Dank!

Dave

...zur Frage

unerträgliche Schmerzen nach Schulter - OP : ist sowas normal?

Ich hatte vor 1 Woche eine Schulter-OP ( Arthroskopie wegen Kalkschulter ). leider sind die Schmerzen jetzt noch viel schlimmer. ich kann den Arm kaum heben und muss mich nun behandeln lassen mit Krankengymnastik. mein Orthopäde, der mich operiert hatte, meinte, die Schmerzen seien normal und das kann durchaus noch 4 Wochen dauern. dennoch habe ich ( bin Hypochonder ) Angst, daß die Schmerzen bleiben. ist meine Angst berechtigt ?

...zur Frage

Therapie der Kalkschulter mit der ultraschallgestützten microinvasiven Kalkentfernung

Ich habe seit ca. 1,5 Jahren Beschwerden aufgrund einer Kalkschulter und nachdem Stoßwellentherapie und KG nicht geholfen haben, komme ich wohl um die operative Entfernung des Kalkes nicht herum...

Nun habe ich im Internet von der Therapie von Dr. Gross aus Saarlouis erfahren, der mit Hilfe eines hochauflösenden 3D Ultraschallgerätes mit einer Spritze den Kalk aus der Schulter "herauszieht". Angeblich ist man bei dieser Methode nach wenigen Tagen schon wieder einigermaßen voll einsatzfähig. Bei einer klassischen OP hingegen würden 2 Wochen Arm-Stilllegung und eine längere Physiotherapie folgen, und die Berichte von Betroffenen bezüglich Besserung machen nicht sehr optimistisch.

Meine Frage: gibt es in Norddeutschland (ideal wäre Hamburg) auch eine Praxis, die eine Behandlung, wie sie Dr. Gross aus Saarlouis beschreibt, durchführt? Vielleicht Dr.Schwartz in der Osterstraße? Oder ist Dr. Gross immer noch der Einzige? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?