Stoße bei Umfrage-Bogen-Erstellung mit Word 2010 vor ein Problem. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

du hast prinzipiell Recht: Das, was du machen willst, lässt sich am besten über die Optionsfelder umsetzen – vorausgesetzt, du willst die Umfrage hinterher als Dokument verschicken.

Füge dazu in Word 2010 über die Registerkarte Entwicklertools → (Gruppe Steuerelemente) Vorversionstools → (ActiveX-Steuerelemente) Optionsfeld (ActiveX-Steuerelement) beliebig viele Optionsfelder ein.

Dann wechselst du ebenfalls in der Gruppe Steuerelemente in den Entwurfsmodus und klickst hier nacheinander die Eigenschaften an, wobei du immer das entsprechende Optionsfeld markiert haben musst.

Es öffnet sich das Eigenschaftenfenster des markierten Optionsfelds.

Hier kannst du jetzt in der Zeile Caption die Beschriftung ändern, oder gegebenenfalls löschen (das sollte dein Problem a) lösen).

Um Optionsfelder miteinander zu verknüpfen, so dass jeweils nur eines anwählbar ist, musst du ihnen einen identischen Gruppennamen zuweisen. Du musst also im Eigenschaftenfenster bei allen zusammengehörigen Optionsfeldern jeweils einen frei wählbaren, identischen Gruppennamen im Feld GroupName eingeben (das sollte dein Problem b) lösen).

Wenn du dann die Bearbeitung deines Dokuments per Passwortschutz einschränken willst, musst du den Entwurfsmodus wieder verlassen.

Viele Grüße

BerchGerch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem besteht schlicht darin, dass das mit Word gar nicht geht. Was du willst, ist ein Formular als Frontend zu einer webbasierten DB. Das aber geht entweder z.B. mit Access (wenn es MS basiert sein soll), indem man eine webbasierte DB erstellt samt passendem HTML Frontend, oder mit Adobe als PDF-Formular und entsprechender Anbindung. Alternativ natürlich auch mit MySQL und jedem beliebigen Webeditor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?