Storno zahlen oder nicht ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Situation ist leider ganz eindeutig:

Bei der Stornierung einer gebuchten Reise sind IMMER Stornokosten zu zahlen.
So steht es ganz deutlich im Vertrag, der bei der Buchung verbindlich abgeschlossen wurde (nicht erst bei der Bezahlung).

Bei Reisebuchungen gibt es KEINE Widerrufsfrist wie beim Online-Shoppen.

Wenn man eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen hat, dann übernimmt die die Stornokosten, aber nur wen der Grund für die Stornierung zu den Gründen gehört, die versichert sind. Also z.B. Stornierung wegen Krankheit, Todesfall,... ist versichert, aber Stornierung wegen "Irrtum", "versehentliche Buchung",... ist nicht versichert.

Du hast also 2 Reisen verbindlich gebucht und willst nur 1 antreten.
Da führt KEIN Weg daran vorbei, dass du eine von beiden stornieren musst und die entspr. Stornokosten zahlen musst.
Rechne dir für beiden Reisen aus, was ingesamt zu zahlen ist, wenn du die eine oder die andere Reise stornierst.
Wie hoch die Stornokosten jeweils sind, steht im entspr. Reisevertrag. Je eher du stornierst, desto günstiger ist es.
Alles Gute!

Mein grundsätzlicher Tipp:
Im Internet suchen, aber dann im Reisebüro buchen.
Bei Buchung im Reisebüro können solche Missgeschicke oder Irrtümer nicht passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zunächst mal sind Absätze hilfreich, damit man deine Frage besser lesen kann. Darauf weist gf.net sogar hin, während du schreibst.

Du hast etwas Online gekauft, du musst es bezahlen. Das ist bei Reisen erst mal nicht anders als bei allen anderen Sachen.

Bei einer Reise bekommst du vor der Buchung die Stornobedingungen angezeigt und bestätigst, dass du mit diesen einverstanden bist. Du hast also einen Vertrag abgeschlossen, an den du dich logischerweise zu halten hast.

Ich bestelle auch nicht bei VW einen Neuwagen, gehe am nächsten Tag zu BMW und bestelle da auch einen Neuwagen und denke mir, wenn ich den von VW einfach nicht bezahle, dann ist ja alles gut.

Wie die Stornobedingungen sind, ist abhängig vom ausgewählten Veranstalter und dem Produkt und ggf. davon, wie lange die Abreise noch hin ist.

Klar kannst du nun im Reisebüro stornieren, aber vermtulich sind dort auch Stornokosten drauf. Und auch da hast du unterschrieben. An irgendeiner Stelle musst du in den sauren Apfel beißen. Im Zweifelsfall würde ich schauen, wo insgesamt die geringsten Kosten bei rauskommen.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, ich bin eigentlich immer sehr nachsichtig bei solchen Sachen, aber soviel Dummheit kann es doch wohl nicht geben?

Wenn du nun 2 verschiedene Buchungen hast und nur 1 wahrnehmen kannst, dann wirst du wohl oder übel 1 auch wieder stornieren müssen. Und das selbstverständlich MIT Stornokosten!
Du kannst doch keine Buchung vornehmen und sie dann nicht bezahlen?!

Da fehlt mir tatsächlich das Verständnis.

Dass du nun Lehrgeld zahlen musst, ist gerechtfertigt. Vielleicht ist das fürs nächste Mal eine Lektion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Satzzeichen und Absätze benutzt hättest, hätte man deinen Text besser verstehen können.

Um Storno-Gebühren bei Reiserücktritt kommst du nicht drum herum. Du hat einen rechtsgültigen Vertrag abgeschossen.

Was du machen sollst? Zahlemann und Söhne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte, du musst auf jeden Fall Storno zahlen.

Entweder für das über das Internet gebuchte Hotel oder für das im Reisebüro gebuchte. Hoffentlich hast du eine Reiserücktritt- Versicherung abgeschlossen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
06.07.2017, 12:33

Ich glaube nicht, das eine Reiserücktritt- Versicherung in dem Fall greift.

1
Kommentar von Immenhof
06.07.2017, 12:51

Das ist mit Sicherheit kein versicherter Fall!

0

Du wirst die Gebühren zahlen müssen. Es ist ja deine Schuld.

Auch das Reisebüro vor Ort wird Storno Gebühren verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?