Stop motion natürliche Bewegung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oder du versuchst es mit der sogenennten "Rotoskopie", (auch "rotoscoping"). Dafür musst du Einzelbilder eines echten bewegten Menschen als Vorbild nehmen für die Zeichnungen. Es gibt Software um aus Videos Einzelbilder zu extrahieren: http://www.chip.de/downloads/Free-Video-to-JPG-Converter_30220246.html (unbedingt die manuelle Installation wählen und nicht den Installer benutzen). Einige Schnittprogramme können das auch. Entweder mit Grafiktablet zeichnen und die Bilder auf anderer Ebene darunter anzeigen lassen, oder transparentes Papier auf einen Monitor, Ipad o.ä. legen und Einzelbilder als Vorlage für die eigene Zeichnung verwenden. Disney hat teilweise auch so gearbeitet.

Wenn du freihand arbeiten möchtest, einfach eine Bewegung selbst ausführen, Sekunden zählen, mal der FPS Zahl nehmen und schon weißt du, wieviele Einzelbilder du brauchst. Bei Bewegungen, die z.B. langsam starten, am Beginn der Sequenz kürzere Abstände wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bokunoyume1
01.03.2016, 15:03

Vielen Dank!

Habe es mir heruntergeladen und es ist genau das wonach ich suchte!

0

Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür wie schnell man es machen muss. Ich würde dir empfehlen davor schonmal etwas kleines zu machen damit du dann das Gefühl schon hast wenn es dann ans Projekt geht, da man villeicht den Unterschied in def Geschwindigkeit sieht im Film.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MambaX
29.02.2016, 23:19

der* sorry

0
Kommentar von bokunoyume1
29.02.2016, 23:29

Okay, das werde ich machen!

Danke für den Tipp:)

0
Kommentar von MambaX
29.02.2016, 23:40

Kein Problem :)

0

Musst du experimentieren :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?