Stolz nachdem ihr einen Film geguckt habt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Stolz wäre für mich nicht das richtige Wort. Ich bin jemand, der im Kino nicht sofort aufsteht und rausgeht, wenn der Film zu Ende ist. Ich lasse den Film beim Abspann auf mich nachwirken. Beim Nachwirken bin ich eher zufrieden und glücklich (falls der Film mir gefallen hat) als stolz sowie erstaunt, wenn ich sehe wie viele Leute am Film mitgewirkt haben. Dabei bin ich auch dankbar, dass diese Leute diesen Film zustande gebracht haben. 

Deine Frage klingt auch nicht komisch. Ich kann in etwa nachvollziehen, was du meinen könntest. Ein Gefühl stellt sich automatisch ein, da eine Geschichte zu Ende gegangen ist und man in gewisser Weise ein Teil dessen war. 

Ja ich habe diesen Moment öfters bei Kino prämieren, wenn man selbst zu den ersten paar 100 Menschen gehört die den Film (wenn er mir gefallen hat) vor allen anderen gesehen haben.

Ja. Stolz, darauf, in diesem Moment zu leben um diesen hammergeilen Film gesehen zu haben. 

Nicht umsonst gibt es Lieblingsfilme

Ja natürlich . Das ist der positive Einfluss den der Film haben kann , wenn in dem Film bespielsweise ein Held die menschheit rettet, wird das als cool empfunden und es ensteht der Wunsch selber dieser Held zu sein und man identifiziert sich mit dem Held. Man versicht fast automatisch den Held wo es geht nachzumachen in Sprache,Bewegungen,Ausstrahlung

Nur wenn ich darin vorkomme.

Gibt Filme bei denen bin ich froh wenn sie zuende sind.

Die Cineasten benutzen dies als Substitution für eine vermiedene oder misslungene Erfahrung im realen Leben.

Ich nicht weil mein nur aus filmen besteht xD



Ja irgendwie schon

Was möchtest Du wissen?