Stollen bei Arthrose Pferd?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn du "schiss" hast, dass es ihr die beine wegzieht, setz dich halt nicht mehr drauf.

arthrose ist eine degenerative verschleisserkrankung. da bessert sich nix mehr.

wenn pferde gangunsicherheiten derart haben, sieht man zu, dass möglichst wenig belastet wird. eisen runter und die berufsunfähigkeitsrente zugestehen.

oder übertragen ausgedrückt: wenn bei meinem auto die kuplung kaputt ist, bringen schneeketten auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arthrose Pferd = Eisen ganz runter - immer.

Beim reiten Hufschuhe drauf, dann hast du das beste von beiden Welten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher, dass sie nur das hat? Und nicht noch Rückenprobleme? Stollen wären zwar ok, aber die Ursache liegt woanders. Mit Sprunggelenkarthrose kommen Pferde, wenn die akutphase ausgeheilt ist, ganz gut klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ist es aber so das sie trotzdem sehr unsicher auf den Hinterbeinen ist und immer wegrutscht ob es trockener oder matschiger Boden is

Ich denke mir, es wäre Zeit, das Pferd in Rente zu schicken, statt über Stollen nachzudenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sie denn bisher keine Eisen?

So wie ich das verstehe habt Ihr den Chip nicht operieren lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hat sie eisen? dann stell sie doch auf barhuf um. das wird auch der athrose zugute kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?