Stokessche Reibungskraft?

1 Antwort

Der Lösungsweg (mit dem man ungefähr auf diese Werte kommt) ist der folgende:

  1. Benutzt die ideale Gasgleichung (daraus folgt direkt die Teilchendichte bei gegebener Temperatur und Druck) und die Molmasse von Luft (ist die nicht gegeben?), entweder googeln oder durch Stickstoff (M_Mol ~ 28 g / mol , molekularer Stickstoff!) annähern. Dann kommt diese Dichte raus.
  2. Die folgt mit der obigen Dichte aus der Stokesschen Gleichung (https://de.wikipedia.org/wiki/Stokessche_Gleichung), welche genau für den oben beschriebenen Fall (sphärische Körper, Re < 1) gemacht ist.

Wenn ich das so ausrechne, komme ich ungefähr auf die obigen Werte, auf die erste Nachkommastelle genau. Keine Ahnung, woher die Abweichung kommt. Man kann die Näherung für die Luftdichte natürlich noch verbessern, indem man die Luft als reales Gas betrachtet, aber ob die so ungenau ist, weiß ich nicht.

Ist die luftdichte eher im sommer oder eher im winter geringer?

Bitte mit einer begründung

...zur Frage

Kann jemand diese Physikaufgabe berechnen?

Ich verstehe folgende Aufgabe nicht: Ein PKW fährt mit konstanter Geschwindigkeit Vp=60km/h an einem Motorrad vorbei, das bis dahin mit konstanter Geschwindigkeit Vm=20km/h fuhr, nun aber mit konstanter Beschleunigung schneller wird und den PKW nach Delta t=30s überholt. Jetzt muss man die Beschleunigung des Motorrades berechnen herausfinden, mit welcher Geschwindigkeit es den PKW überholt.

...zur Frage

Berechnung der Anfangsgeschwindigkeit eines Körpers?

Hallo liebe Community,

ich übe derzeit Physik, da ich in 2 Wochen eine Uniklausur schreibe.
Leider treibt mich gerade eine Aufgabe in die Verzweiflung.
Vielleicht hat jemand von euch eine Idee oder einen Ansatz :)

Aufgabe: Mit welcher Anfangsgeschwindigkeit v_0 muss ein Körper von der Erdoberfläche vertikal nach oben geschossen werden, wenn er die Höhe h = r_e= 6370 km erreichen soll? Der Luftwiderstand bleibt dabei unbeachtet. Die Fallbeschleunigung an der Erdoberfläche ist g = 9,81 m/s^2. Rechnen Sie ohne Verwendung der Gravitationskonstante.

Ich habe auch bereits verschiedene Ansätze durch wie z.B √2gh
Leider komme ich so nicht auf das geforderte Ergebnis - laut Lösung soll es die erste kosmische Geschwindigkeit sein (7,91 km/s)

Ich hoffe mir kann jemand helfen und bedanke mich im Voraus schon mal :)

LG Cobra

...zur Frage

Umlaufzeit für eine Raumstation berechnen?

Die Internationale Raumstation bewegt sich in einer Höhe von etwa 400 Km über die Erdoberfläche.... a) Berechne die Umlaufzeit der Raumstation

...zur Frage

Was ist die Ausdehnung des Kosmos und Rotverschiebung?

Ich halte demnächst ein Referat in Physik über die Ausdehnung des Kosmos und die Rotverschiebung und da es dazu so viele unterschiedliche Quellen gibt (die entweder zu ungenau oder zu ausführlich sind) bin ich mir jetzt nicht sicher ob meine Informationen korrekt sind. ^^

Zuerst hat sich Universum infolge Urknalls sehr schnell ausgedehnt (=Inflation), ab dunklem Zeitalter war Expansion dann aber viel langsamer als zuvor.

Trotzdem dehnt sich Universum als Nachwirkung des Urknalls noch immer aus, wodurch sich Galaxien voneinander entfernen. Sie selbst dehnen sich nicht aus, sondern "schwimmen" sozusagen nur mit der sich ausdehnenden Raumzeit mit (=Hubblefluss)

Aus Luftballonmodell kann man erkennen, dass je weiter eine Galaxie von uns entfernt ist, umso schneller bewegt sie sich von uns fort (=Hubble Gesetz: Geschw prop zu Entfernung, v=Hr(=Hubble Konstante, ca 74km/s /1Mpc)).

Erkennen konnte man Exp durch Rotverschiebung (=Verschiebung der Spektrallinien zu rotem Ende des Spektrums) des Lichts, das weit entfernte Galaxien ausgesandt haben. Gegenstück ist Blauverschiebung, die eher seltener ist. Die RV setzt sich allgemein aus drei Ursachen zusammen: Gravitative RV, Doppler RV, kosmologische RV. Allerdings ist Ursache der RV bei weiten Distanzen hauptsächlich kosmologische RV, weswegen die anderen beiden vernachlässigt werden können.

Ursache der kosmologischen RV ist also Ausdehnung des Kosmos, da sich Wellenlängen des Lichtes während sie auf dem Weg zu uns sind durch die Exp ebenfalls auseinandergeschoben werden (und die Energie der Photonen kleiner wird) und weiter auseinandergeschobene Wellenlängen für uns rötlicher wahrgenommen werden. ->je größer RV ist, umso größer Entfernung der Lichtquelle und umso länger das Objekt bereits im Kosmos vorhanden. Dadurch kann man feststellen in welchem Maß sich das Universum bereits ausgedehnt hat, da z(=RV)=(beobachtete Wellenlänge - unverschobene Wellenlänge)/unverschobene Wellenlänge.

RV wird auch häufig als Entfernungsangabe verwendet, da Entfernung zu undeutlich ist (man kann damit Entfernung der Lichtquelle zum Aussendungszeitspunkt oder zum jetzigen Stand meinen), heutiges Universum hat bspw z=0.

Vor ca 20 Jahren hat man entdeckt, dass das Universum sich (seit ca der Hälfte des Weltalter) beschleunigt ausdehnt. Als Ursache wird hierbei dunkle Energie vermutet.

Entdeckungsgeschichte: Anfang des 20. Jahrhunderts dachte man (zB Einstein), dass Universum statisch ist. Doch dann konnten Wissenschaftler (Slipher, Friedmann, Lemaitre und Hubble) aufgrund Entfernung von Galaxien und RV die Expansion des Universums nachweisen.

Vor ca 20 Jahren haben zwei Teams herausgefunden, dass Universum beschleunigt expandiert, als sie Supernovae Typ1a beobachtet haben, um Expansionsgeschw besser bestimmen zu können. Da Spektrallinien stärker rotverschoben waren als erwartet, kamen sie zum Schluss, dass Kosmos sich beschl ausdehnt und als Ursache wird dunkle Energie genommen.

Würde mich sehr über Feedback freuen. :)

LG Luna

...zur Frage

Gesamtdruck berechnen?

Ich soll die Kraft auf den Deckel einer Flasche ausrechnen.
Ich brauche dafür aber einen gesamtdruck habe aber nur den inneren Druck (140000 pa) und den äußeren Luftdruck (101300 pa) gegeben und finde einfach keine Formel dafür.
Kann mir jemand helfen?

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?