Stoffwechsel nach Magersucht immer noch total kaputt, stetige zunahme! ich erzweifel!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du genug Bewegung und hast du eine Vorstellung davon, wie viel Zeit der Körper für Gewichts-Veränderungen braucht? Wenn dein Körper die Vorgeschichte hat, dass er zum Hungern gezwungen wurde, ist er so schnell nicht bereit dazu, seine Depots wieder herzugeben (Selbsterhaltungstrieb).

Die genauen medizinischen Fragen besprichst du am besten mit einem Arzt oder Ernährungsberater. Schade eigentlich, dass du die Therapie abgebrochen hattest, denn das eigentliche Problem ist wohl, dass du nach wie vor ziemlich fixiert auf das Thema bist, oder?

Das soll kein Vorwurf sein und ich will dir auch nicht zu nahe treten, sondern es ist die Info: es gehört wirklich zu den Gründen, nach denen du fragst.

Absolut.

Gewichtsveränderungen in kurzer Zeit bedeuten nur, dass einiges aus dem Gleichgewicht ist. Daraus lässt sich nichts schließen. Der Stoffwechsel funktioniert so nicht. Er muss sich so wie so erst an einen Rhythmus gewöhnen. Und das wiederun nur, wenn keine grundelgende Störung vorliegt.

Daher auch noch mal der Rat von mir: Such dir kompetente Ärzte.

1

Ich hab allerdings jetzt noch ambulante Therapie und auch schon seit 2 Jahren eine kompetente Ärztin in diesem Gebiet ! Aber es kann doch nicht so kompliziert sein:( wieso kann ich nicht wie jeder normale Mensch abnehmen ??? und ich weiß dass ich EIGENTLICH Normalgewicht habe ! Aber ich fühl mich unwohl !!! in der Klinik waren 58kg , was ein BMI von 19 wäre angedacht und die würd ich auch ganz gern anstreben !!!

0
@mieke0708

Danke, Mieke. Und ich wünsch' dir alles Gute - du bist auf einem guten Weg und "eigentlich" ist es nicht sooo kompliziert außer eben, dass das alles Zeit braucht. Daumen drück :)

0
@ereste

wie denkst du denn sollte ich am besten weiter machen um auf dauer gesund irgendwann / bald abnehmen zu können ? kla die psyche muss auch mal kla kommen, aber dafür bin ich ja in therapie

0
@mieke0708

Geduld, dem Körper Zeit lassen und aus der Fixierung auf dein Gewicht rauskommen. Kannst du genießen?

0
@ereste

Ja kann ich auf jeden Fall. Denn ich esse ja meist nach Plan und somit erlaube ich mir das dann zu essen.

0

einen schönen guten abend! ich weiss nicht recht ob hier noch beiträge gewünscht sind, aber bei dem was ich hier so lese habe ich lust in die runde einzusteigen! ich bin 28jahre alt und auch ich war einmal sehr sehr krank! im jahr 2006 betrat ich schweren herzens die klinik die mir so viel angst bereitete! ich war ein sehr sehr kranker mensch... auch ich litt jahrelang an diesen selbstzerstörerischen gefühlen. ich bin 1,81m gross und brachte durch hungern nur noch 48kg auf die waage! ich lege dir sehr ans herz dich mit deinem inneren auseinander zu setzten. dein gewicht ist absolut zweitrangig!!! du musst lernen es ersteinmal hinzunehmen, so wie es ist! du musst gut zu dir sein und es sein lassen dich ständig zu kontrollieren... du bist noch lange nicht raus aus der nummer! diese ständige zahlen schreiberei in deinen texten...das spricht für mehr als alles drum herum! ich verstehe dich sehr gut, es ist so schade sich darüber zu definieren und so schwer das alles los zu lassen, ich weiss! du leidest an einer sucht. und diese hast du nicht umsonst! ich kann nur von mir sprechen und ich kann dir etwas vorschlagen. vielleicht ist familienstellen etwas für dich. mach dich einfach mal schlau.... erst seit dem ich in diesem bereich mit meinen gefühlen arbeite verschwindet alles schwere! was deinen körper angeht, habe geduld mit dir. auch ich könnte mir nicht vorstellen zuzunehmen..ich bin panisch geworden... bis ich es endlich sein lassen konnte! natürlich greift dein körper nach allem was er bekommen kann.... DAS IST NICHT SCHLIMM! nimm es ersteinmal so hin.. ich habe angefangen sport zu treiben... in gesundem maß... ein bisschen ausdauer...und muskelaufbau! denn nur mit muskelmasse kannst du deinen sstoffwechsel wieder in einen guten bereich bringen... muskelmasse verbrennt selbst im ruhezustand ordentlich fett! ich hoffe sehr das dir diese zeilen im herzen bleiben und du einen guten weg findest gesund zu werden! ich wünsche dir alles glück der welt! liebe grüße morin

Erstmal herzlichen Glückwunsch, dass du dich wieder normal ernähren möchtest. Das ist natürlich nicht einfach, deshalb rate ich dir dringend an dich an eine Ernährungsberaterin zu wenden, damit du einen Ernährungsplan bekommst, der auf dich und deine Situation abgestimmt ist und die dir helfen kann, wenn du Rückschläge erleidest. MIt einer 0815-Ernährung ist dir nicht geholfen und du solltest nichts sprunghaft ändern. Gib deinem Körper Zeit sich umzugewöhnen. Du nimmst auf jeden Fall zu, aber mit der Zeit erreichst du auch wieder ein normales Gewicht, mit dem zu dich wohlfühlst. Vertraue keinen Tips, die nicht von Fachleuten stammen. Die könnten dazu führen, dass dein Gewicht weiter zu sehr schwankt und du Gefahr läufst aus Frust wieder in die Magersucht zurückzukehren. Bitte suche einen Arzt/Ernährungsberater auf.

Wie viel Gewicht kann man in drei Tagen maximal zunehmen?

Habe leider drei Tage extrem viel gegessen,habe nun starkes Sodbrennen und mir ist total schlecht und ich fühle mich richtig fett... :( Ich traue mich gar nicht auf die Waage zu stellen.. :( Und das ist so ärgerlich,weil ich durch gesunde Ernährung und Sport schon 12 Kg abgenommen habe. Wie viel Gewicht habe ich durch drei Tage zu viel Essen (ich schätze mal so 7000-8000 kcal am Tag,sonst esse ich so ca. 1500 kcal) zugenommen? :( Ab morgen möchte ich mich unbedingt wieder normal,also gesund und ausgewogen ernähren,doch ich ärgere mich sehr über mich selbst... :( Also gibt es irgendeinen Stopp oder kann der menschliche Körper unendlich viel Fett in kurzer Zeit einspeichern?

...zur Frage

Nach Magersucht irgendwann wieder so essen wie vorher ohne zuzunehmen?

Hallo Leute,
Ich habe/hatte Magersucht und hab mir innerhalb von 2 Monaten 10kg runtergehungert.. Bin nun aber in Behandlung und möchte die Magersucht loswerden. Ich bin auch schon auf einem super weg und habe keine Angst mehr vor der Zunahme, sondern freue mich eher wieder in meine alte Kleidung zu passen :D
Ich habe jetzt in 2 Wochen ungefähr 4-5 kg zugenommen schätze ich, da ich jeden Tag ca 2000-3000 kcal esse :)
Aber nun zu meiner Frage.. Ich glaube mein Stoffwechsel braucht noch 2-3 Wochen bis er wieder normal funktioniert, aber kann ich danach wieder normal essen ohne zuzunehmen? Ich habe früher nämlich extrem viel gegessen ohne zuzunehmen.. Aber ich habe schon ein bisschen schiss, dass ich meinen Stoffwechsel jetzt total kaputt gemacht habe.. Hatte vor 2 Jahren schonmal Magersucht, aber nicht so schlimm.. Da hat sich mein Stoffwechsel aber wieder total erholt gehabt.. Wird er das jetzt auch wieder?
Mein Normalgewicht war vorher 52/53 kg bei 1,63m und im Moment wiege ich 46-47kg.. Wird alles wieder normal sein, wenn ich mein Normalgewicht wieder habe? Also wird da das Gewicht stagnieren?
Meine Periode habe ich übrigens auch nichtmehr :/

Würde mich freuen eure Erfahrungen zu hören :)
Danke schonmal :)

...zur Frage

Eine Woche 3000kcal und eine Woche 2000kcal zu sich nehmen?

Ich (m, 15 Jahre, 65 kg, 178cmm, sportlich sehr aktiv) Ich möchte mein Gewicht halten, ist es dann sinnvoll eine Woche ca. 3000 kcal zu mir zunehmen und die nächste 2000 kcal?

...zur Frage

Nach Magersucht wie Kalorien steigern?

Hallo Leute,
Ich bräuchte mal eure Hilfe und Erfahrungen :)
Und zwar habe ich Magersucht. Ich wiege im Moment 43,5kg bei 1,63m .. Ich habe ein Riesen Problem mit dem Essen .. Ich esse Sonntag bis Freitag immer nur so 300-400kcal am Tag und samstags muss ich immer mehr essen, da meine Komplette Familie daheim ist.. Da komm ich meistens auf 3000kcal! Aber dieser "refeed"-Tag bringt mir überhaupt nichts, da ich trotzdem pro Woche ungefähr ein halbes bis ein Kilo abnehme!
Aber ich würde gerne endlich wieder normal essen können! Es gestaltet sich iwie nur sehr schwierig:/
Wie meint ihr soll ich meine kalorienzufuhr steigern, dass ich nicht sofort in den Jojo Effekt komme, sondern langsam zunehme? Soll ich jede Woche um 50-100 kcal steigern, oder gleich auf meinen grundumsatz und dann langsam auf 2000 steigern?
Wäre euch sehr dankbar wenn ich mir mit euren Erfahrungen helfen könntet :)
Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?