Stört es euch, wenn man euch für homosexuell hält?

Das Ergebnis basiert auf 80 Abstimmungen

(m) Nein, das wäre nicht so schlimm 33%
(m) Ja, das würde mich extrem stören 23%
(w) Nein, das wäre nicht so schlimm 19%
(m) Joar, wäre schon blöd, aber nicht die Welt 16%
(w) Joar, wäre schon blöd, aber nicht die Welt 8%
(w) Ja, das würde mich extrem stören 3%

31 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
(m) Ja, das würde mich extrem stören

Hi

es würde mich schon stören aber nicht extrem aber auch nicht nur ein wenig.

Das liegt aber nicht daran das ich etwas gegen homosexualität habe oder gegen anderes von LGBTQ+ (ich finde es nämlich unfair das die runtergemacht werden und so und stehe deshalb auch hinter denen) sonder würde ich es deshalb doof finden weil man in meiner Schule deswegen runter gemacht werden würde und das habe ich schon erlebt (aber wegen was anderem als sexualität) und mlchte es nicht nochmal durchmachen. Trotz dem allem stehe ich aber hinter LGBTQ+ und unterstütze sie damit sie nicht runtergemacht oder anderes werden weil jeder ist nur ein Mensch der so sein will wie er ist. Und das ist sein Recht.

Ich hoffe ich konnte helfen.

superboy6

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ja, schöne und ehrliche Antwort, danke! :)

3
(m) Joar, wäre schon blöd, aber nicht die Welt

Mich m/15 würde es schon stören, wenn man mich für schwul halten würde. Nicht, weil ich Homosexualität als krank oder so betrachte, ich würde als Heterosexueller einfach ungerne für schwul gehalten werden. Rational ist das warscheinlich nicht begründbar, aber so geht es mir eben.

Würden das Leute denken würden, dann würde ich einfach aufklären, und gut wäre.

edit: Mir ist doch eien Begründung eingefallen. Häufig werden Menschen ja für schwul gehalten, weil sie sich tuntig verhalten. Daran meinen Leute erkennen zu können, dass jeman schwul ist. Das würde mir wiederrum etwas Angst machen, dass ich mich komisch verhalte oder komisch rüberkomme.

(w) Joar, wäre schon blöd, aber nicht die Welt

Ich trug mal eine Zeit lang einen Doppelaxt-Anhänger , ohne zu wissen, dass dieses Symbol als Erkennungszeichen unter lesbischen Frauen verbreitet ist. Eine Klassenkameradin in der Berufsschule wusste es hingegen - und schon verbreiteten sich Gerüchte.

Komplett egal war mir das nicht, denn es weckt ja eventuell bei manchen Leuten falsche Erwartungen. (Frauenliebende Frauen würden sich vielleicht Chancen ausmalen und Männer würden denken, ich sei quasi "außer Reichweite".)
Aber der Weltuntergang war es auch nicht.

Mir war also nicht der Umstand unangenehm, von einer Einzelperson für homosexuell gehalten zu werden - nur die Gerüchte und deren eventuelle Folgen störten mich.

(m) Nein, das wäre nicht so schlimm

Ich bin souverän genug, einem Mann in netter Form mitzuteilen, dass mich sein Interesse ehrt, aber dass ich durch und durch heterosexuell bin.

Wenn er mich trotzdem nett und anziehend findet, werte ich das eigentlich eher als Kompliment.

(w) Nein, das wäre nicht so schlimm

warum sollte ich? Das ist vollkommen natürlich und auch nicht verwerflich mich dafür zu halten. wobei ich mich wundern würde wenn das jemand denkt, (und ich habe im nachhinein gemerkt das du ein "w" und "m" davor gemacht hast. ich bin Männlich)

Was möchtest Du wissen?