störender BAum

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, leider hort sich das ganze so an, als ob da nix zu machen ist. Aber vielleicht kannst du bei der Gemeinde / Stadtverwaltung einen Antrag auf Kostenteilung der Reinigung der DAchrinne und der wegen des Baumes anfallenden Gartenarbeit stellen? Denn der Baum steht mit 1,5 m eigentlich zu nahe an eurem Grundstück. Aber wie genau sich das bei der Gemeindeverordnung verhält, weiss ich nciht....Da dürfen Bäume näher am Grundstück sein, weil der Bürgersteig ja keine 3 m breit ist....Versucht einfach, eine Kostenbeteiligung zu bekommen. Dann wird die GEmeinde / Stadt schon für Abhilfe sorgen.

Wenn der Baum so hoch ist, wird er vermutlich schon recht alt - älter als euer Haus ? - sein. Das mit dem Betsandsschutz stimmt. Nur wenn akute Gefähdung vorliegt, wird die Stadt den Baum fällen.

Wenn der Baum morsch ist ( Aeste abbrechen reicht nicht ) und ein Fachmann bescheinigt, dass der Baum eine Gefahr darstellt, erst dann wird eine Fällgenehmigung erteilt.

Ich würde auf jeden Fall noch mal an die Stadt schriftlich herangehen, auf die bisherigen Gespräche verweisen und dass nach eurer Meinung der Baum eine Gefahr darstellt und ihr bei einem Schadensfall die Stadt in Regress nehmen werdet. In einem ähnlichen Fall, den ich kenne, hat das geholfen. Der Baum stand allerdings schon recht schief.

goge3 14.09.2008, 13:41

wo finde ich so einen fachmann,?

0
Raimund1 16.09.2008, 01:52
@goge3

ich hab meinen damals von der Gemeinde genannt bekommen

0

Wenn der Baum ausreichend von eurer Grenze steht und das schon seit Jahren, dann hat der Baum auch ein Gewohnheitsrecht. Da kann man dann wirklich nichts machen. Da hätte man sich schon sehr früh drum kümmern müssen, daß er evtl. einmal Probleme machen könnte.

goge3 14.09.2008, 13:42

habendas haus 2005 gekauft der baum wurde so ziemlich zeitgleich mit dem bau der reihenhaussiedung gepflanzt

0

wir haben das gleiche Problem, es wachsen 20 Meter hohe Ahornbäume an der Grundstücksgrenze. Die Stadt war nur ein Mal da und hat die toten Äste herausgeschnitten und etwas ausgeastet. Mehr ist nicht drin. Baumschutzverordnung!

wenn der baum über euer grundstück hängen würde könnte man schon was machen aber wenn er nicht hineinragt müsst ihr einfach damit leben

Was möchtest Du wissen?