Stöcker aus Wald?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Solltest du es für deinen Kamin oder Ofen brauchen, benötigst du dafür einen Holzsammelschein und darfst, so er dir erteilt wurde nur da Holz entnehmen, wo es der Forstabteilungsleiter ausdrücklich genehmigt hat.

Wenn man es ganz genau nimmt, dann begehst Du mit jedem Stock den Du mit nimmst einen Diebstahl, denn der Wald gehört ja jemand (natürliche oder juristische Person).

Wegen einem abgebrochenen Stock wird das aber niemand verfolgen.

Wenn Du aber z.B. Pflanzen im Wald ausgräbst und mit nach Hause nimmst, dann wird das gar nicht gerne gesehen und kann mächtig Ärger geben.

Genauso wäre es wenn Du gekennzeichnetes, geschlagenes Holz als "Stock" definierst und auf Deinen Hänger lädst.

Streng genommen wäre es wohl Diebstahl. Solang du aber keine ganzen Baumstämme mitnimmst, wird sich da keiner für interessieren.

In kleinen Mengen eher nicht. Aber sicherheitshalber kannst du einfach beim Förster anrufen und nachfragen.

Solange du keine ganzen Bäume mitnimmst ist es nicht verboten. & sone kleinen Stöcker fehlen dem Wald auch nicht. 

Was möchtest Du wissen?