Stöchimetrie , Formeln und Verbindungen richtig verstehen, aber wie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst dabei die Wertigkeiten der einzelnen Ionen berücksichtigen und am Ende muss die Elektronenbilanz +/- 0 sein.

Mg(2+)
Cl(-)
SO4(2-)
N(3-)

Was Kat- und Anionen sind, weißt du sicherlich.
Daraus ergibt sich also folgendes:
MgCl2
MgSO4
Mg(3)N(2)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soelller
14.07.2016, 10:02

Danke erstmal.

Könntst du das 1. Beispiel näher erläutern. Wie genau kommst du auf MgCl_2?

0

Es ist eigentlich relativ einfach, weil die Ionen mit ihren Ladungen aufgeführt sind. Das Prinzip ist, dass sie Gesamtladung 0 sein muss.

Hast Du ein Magnesium-Kation , so brauchst Du von einem einfach geladenen Anion 2, von einem 2fach geladenen jedoch nur eines.
Bei Nitrit ist das Anion 3fach geladen, und natürlich gibt es keine halben Ionen, also musst Du nach dem kleinsten gemeinsamen Vielfachen der Ladungs-Beträge schauen, gleich so wie bei der Addition zweier Brüche. Daher brauchst Du drei Magnesium - Kationen auf 2 Nitrit - Anionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soelller
14.07.2016, 19:20

Kannst du mir das durch ein Beispiel veranschaulichen? Ich verstehe es nicht ohne Beispiel leider ;(

0

Was möchtest Du wissen?