Stockrose , Rosenmalve komisch Mehrjährig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hab mich vor einigen Jahren auch mal genau darüber gewundert - meine kamen auch mehrere Jahre in Folge. : ))

Hier find ich was - für mich neues:

Die Stockrose ist eigentlich eine mehrjährige Pflanze, inzwischen gibt es allerdings auch ein- und zweijährige Züchtungen.>

http://www.zuhause.de/stockrosen-die-richtige-pflege-wird-mit-bluetenpracht-belohnt/id_46241734/index

Vielleicht schlägt bei Deiner, wie auch meinen Stockrosen seinerzeit- der "Urzustand" wieder durch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stockrosen halten sich nicht immer ans internet , genau wie unsere . xD

ich kann mich gar nicht mehr erinnern , wie lange unsere an einer bestimmten ( feuchten ) stelle hinterm garten schon wächst . aber über zehn jahre schon bestimmt, eher länger.

an anderen stellen( sehr trocken ) im garten sind manche nur einjährig !

.-lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Stockrosen sind auch mehrjährig, sie werden jedes Jahr größer. nicht alle Informationen aus dem Netz sind richtig. Laut meinem Staudenbuch beträgt die Lebensdauer 3-4 Jahre, wird in Deutschland als 2-jährige Pflanze kultiviert, d.h. so verkauft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, das ist so. Mit 2-jährig meint man in erster Linie, daß sie erst im 2.Jahr blüht. Eigentlich ist sie mehrjährig, aber auch nicht gerade langlebig. Ich hatte auch schon eltiche, die ein paar Jahre wiedergekommen sind. Aber oft ist es auch so, daß aus Samen direkt unter der Pflanze neue Rosetten entsehen, die man so gar nicht sieht und die im nächsten Jahr dann Blüte treiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malawiwolf
16.07.2013, 00:13

@ Tere mit Zweijährig liegst du falsch, meine dies allgemein. Zweijährig bedeutet, eine Pflanze lebt nur 2 Jahre, egal ob eine Pflanze im ersten , oder erst im zweiten Jahr blüht.

Durch Samen werden keine Rossetten gebildet, denn Rosetten sind eine Art Ableger und keine Samensprösslinge. Rosetten kommen zum Beispiel bei Sempervivum oder Farnen vor, ebenso bei Moosarten

Sorry ich habe das mal real gelernt, nur kann ich leider nicht alle Pflanzen kennen, denn meine Lehrzeit liegt 30 J zurück. Ist aber bitte nicht als Kritik an dich zu verstehen, eher als Kritik an mich, weil ich selber vieles vergessen habe. Kommt davon wenn man den Beruf nicht mehr ausübt .

2

Was möchtest Du wissen?