Stochastik, das Glücksrad erkären?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, eigentlich ist das ja alles, was du als auch jeder andere weiß.

Du hast ein Rad, welches eine bestimmte Anzahl von Feldern hat. Wichtig ist sowohl die Anzahl der Felder als auch die Größe der jeweiligen Felder.

Beispielsweise hast du eine Hälfte rot, eine Hälfte blau. Jedes Feld ist also 50% vom Glücksrad.

Dementsprechend liegt die Wahrscheinlichkeit auch bei 50%, auf rot zu kommen und genauso 50%, dass du blau drehst.

Wenn blau jetzt 3/4 vom Feld einnimmt und rot dementsprechend 1/4, dann besteht eine 75%tige Wahrscheinlichkeit, dass du blau drehst. Die restlichen 25% sind natürlich für rot.

Ansonsten solltest du einfach weiter Beispiele anwenden, vor allem schwierigere. Also auch mit mehreren Feldern und und und.

Dass man ein Glücksrad dreht und wie das geht, sollte ja wohl jedem bekannt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für das Kompliment. Du hast etwas von der Urne erzählt, dass ich dort noch etwas erklären soll. Erstell doch bitte eine Frage dazu und schicke mir dann hier einfach den Link bzw. weise mich drauf hin, dass du die Frage erstellt hast, dann kann ich dir auch weiterhelfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?