Stirnhöhlenentzündung/Sinusitis

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei einer so langanhaltenden Sinusitis ist ein Antibiotikum sicherlich keine schlechte Wahl. Meistens verschreibt der Arzt in solchen Fällen Amoxicillin. Wenn Sinupret Deinem Freund nicht hilft, sollte er mal "Exeu" versuchen. Das sind Weichkapseln, welche mit reinem Eukalyptusöl gefüllt sind. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Die Dämpfe steigen bis nach oben durch und sind ganz gut schleimlösend. Ebenso sollte er in Erwägung ziehen regelmäßig eine Nasendusche anzuwenden, um Schleim und Sekret schonend nach draußen zu befördern. Eine Behandlung mit Nasenspray ist bei Anwendung schleimlösender Medikamente oftmals angebracht, damit der Sekretabfluss nicht durch geschwollene Schleimhäute behindert wird.

Er soll auf jeden Fall nochmal zum Arzt, da er ja offensichtlich Schmerzen hat und die momentane Behandlung nicht anspringt. Das muss er auch, da sonst die Gefahr einer chronischen Sinusitis besteht. Schleif ihn notfalls dahin. Antibiotika klingen vernünftig, allerdings sollte das am besten der Arzt beurteilen.

nicht jede stirnhöhlen erkrankung muss mit antibiotika behandelt werden. wie sieht der schleim aus??hat er fieber,kopfschmerzen usw???

dann nochmals zum hausarzt und nasenhalsohr arzt gehen.

ich kenne sowas gut leider.

zudem mit einer stirnhölen entzündung ist man flugunfähig!!!!!!!!!

Der Schleim ist, wenn vorhande, eigentlich normal durchsitig, also nicht grün. Dies deutet eben auf eine nicht bakterielle Infektion hin. Kopfschmerzen sind sehr stark, ja. Fieber ist nicht vorhanden.

Über dem linken Auge hat er etwas das wie ein Knutschfleck aussieht, ich schätze mal das, dass vom Druck kommt.

0

Egal, mit welcher Entzündung der Körper zu tun hat... Sich immer fragen: Bin ich es mir wert? Ich denke mal schon.

Also, nochmals Arzt konsultieren. Ich würde ggf. gleich beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt vorstellig werden. Take care!

das gehört in die Hände von einem HNO Arzt und Antibiotika wäre sicherlich sinnvoll.

Ich würd mal zu einem anderen Arzt gehen. Vielleicht muss das ja auch anders behandelt werden.

kann es sein, dass dein freund seit längerem milch/produkte zu sich nimmt?...

Vielen Dank euch. Werde ich ihm dann wenn ich daheim bin, gleich sagen :))

Was möchtest Du wissen?