Stirbt Schimmel irgendwann?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nein die Sporen bleiben und bei nächster Gelegenheit vermehren sie sich erneut

Wenn Schimmel seine Nahrung aufgebraucht hat, erzeugt er Sporen als Fortpflanzungsform (entsprechen Samen der höheren Pflanzen) und stirbt ab, wird dann meist durch Bakterien in anorganische Bestandteile weiterzerlegt. (Vorgang in Kompost und Waldboden)

Solange die Bedingungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) einigermaßen gut sind für ihn, wächst er weiter. Entzieht man ihm diese Wachstumsbedingungen verfällt er in eine Art Trockenstarre, die je nach Pilzart ca. 1-9 Jahre dauern kann. Erhält er innerhalb dieser Zeit wieder Feuchtigkeit, wächst er wieder weiter.

Nein! Schimmelsporen sind allgegenwärtig. Fallen sie auf geeigneten Nährboden, wächst Schimmel. Schau dir mal die Entdeckung des Penicillin an! http://de.wikipedia.org/wiki/Penicilline

Natürlich stirbt der irgendwann, wenn ihm die Nahrung ausgeht. Kannst es ja mit einem kleinen Stück Birne unter einem Glas ausprobieren ;-)

Ich glaube er fängt dann zum Schimmeln an.

Sehr interessante Frage! Ich denke, dass er, wenn die Birne voll von dem Schimmel ist, irgendwann abstirbt und verschrumpelt, bis nichts mehr da ist ;)

Was möchtest Du wissen?