Stirbt Mann schnell wenn man bei Lungenkrebs weiter Raucht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich möchte Dir keine falschen Hoffnungen oder Erwartungen machen, aber die Prognosen sind nicht gut. Gerade im Lungenbereich gibt es schnell und langsam wachsende Karzinome. Mit einer Lungenspiegelung kann man unter Vollnarkose Proben nehmen und das genau feststellen lassen.

Trotzdem liegt es in niemandes Hand, ob Deine Mutter noch jahrelang oder nur kurz leben wird. Wenn schon so viele, und vermutlich auch noch andere Vorbefunde da sind, ist die Chance auf Heilung auch mit einer Chemo sehr gering. Und ob man diese verträgt, ist von Patient zu Patient ganz unterschiedlich, selbst von einer Chemogabe zur anderen innerhalb einer Therapie ist es nicht gleich.

Daß Deine Mutter Angst vor dem Einsetzen eines Stants hat, verstehe ich gut. Ich selbst bin auch chronisch krank, wenn auch nicht so schwer, wie Deine Mutter, aber bei jeder Spritze, die in meine Nähe kommt, hakt es fast aus.

Natürlich sollst Du nicht einfach zusehen. Es ist schwer, mit einer solchen Gewißheit zu leben, und vielleicht hört es sich auch völlig herzlos an. Aber könnte es nicht sein, daß Deine Mutter gar nicht das Rauchen aufgeben will und sich selbst mit ihrer schlimmen Diagnose abgefunden hat? Ich wünsche Deiner Mutter und Deiner Familie nur das Allerbeste.

Ich habe nur eine Anmerkung zu deinem sonst guten Text Negreira, das was die Mutter bekommt, ist keine Stent, sondern ein Port-Katheter.

Liebe Grüße 

0
@SamsHolyWorld

Hallo Sams: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Du hast Recht, und ich bin  dazu zu dumm. Selbst Stent korrekt schreiben konnte ich heute Nacht nicht mehr. Ich sah nur jemanden, der Angst vor Nadeln hat und weiß, wie es mir geht. Ich Nachhinein habe ich mich gefragt, ob meine Antwort hilfreich ist. Ich habe selbst vor Jahren meine beiden besten Freundinnen bis zum Ende gepflegt, eine davon mit Lungenkrebs vom vielen Rauchen, und weiß, daß beide nie damit aufgehört hätten. Man steht immer davor, weiß nicht, was man tun soll und würde so gern trösten.

@ anna: Bitte vergäll Deiner Mutter nicht ihre vielleicht letzten Wochen mit Streit. Lebt sie ganz intensiv, Du wirst es Dir nie verzeihen, wenn Du nicht Im Frieden mit ihr auseinandergehst.

0

Leider kann Dir niemand von hier aus eine Prognose geben. Aber es ist in jedem Fall nicht gut, weiterzurauchen.

Du könntest versuchen, mit ihr darüber zu reden und ihr sagen, dass Du Dir Sorgen machst und sie bitten, es für für sich selbst und für Dich und Deinen Vater zu lassen. Vielleicht googelst Du auch mal nach Tipps zum Rauchen aufhören.

Alles Liebe und Gute für Dich und Gesundheit für Deine Mutter

Hallo Anna, 

Sagen wie deine Mutter lebt können wir dir hier nicht. Dafür kennen wir 1. die Befunde deiner Mama nicht genau genug und wissen auch nicht wie die Chemo anschlägt. Generell ist das auch immer schwer zu sagen. 

Zu deiner Frage die du unten noch einmal wegen dem Port gefragt hast. Die Implantation tut am Anfang nach der OP noch etwas weh, ist ja auch klar ist ja noch alles wund. Danach wird deine Mama aber von dem Port sehr profitieren. Beim Anstechen vom Port wird meist mit EMLA Pflastern die betroffene Stelle etwas betäubt, wodurch der Einsticht nicht weh tut. Es ist aufjedenfall auch besser eine Chemo über einen Port zu geben, da die Chemo die Venen sehr angreift.

Ich wünsche dir und deiner Mama alles Gute, sei für sie aufjedenfall so gut da wie möglich.

Liebe Grüße 

Ob Lungenkrebs oder oder nicht:

Tatsache ist, Rauchen senkt die Lebenserwartung und senkt die körperliche Leistungsfähigkeit rapide.

Es hat jeder selbst in der Hand, wieviel Lebensqualität er sich gönnt.

Ich habe daher nie geraucht und werde es auch künftig nie tun, da ich weiter so vital sein möchte, wie ich es derzeit bin.

Günter

Viele Krebspatienten sehen gar nicht ein, warum sie sich noch das Rauchen abgewöhnen sollen. Es ist eine Sucht und ändern tut sich eh nichts wesentlich.

Man kann leider nicht sagen, wie lange sie noch leben wird wenn sie so weiter macht. Du solltest ein ehrliches Gespräch mit deiner Mutter führen, denn sie ist ernsthaft krank und das Rauchen schadet ihr extrem.

Rauchen macht es nicht besser, Obs sehr verschlimmert? Weiß ich nicht. Und wann sie sterben wird können wir dir auch nicht sagen. Kann sein das sie noch ein jahr vor sich hat, oder 3 Jahre, vllt auch 3 Monate. Man weiß es nicht. Die Ärzte können es nur einschätzen.

Ich hoffe von Herzen das es deiner Mutter besser geht und das ihr als Familie noch schöne Tage und Jahre zsm haben werdet:)

Hallo! 

Stirbt Mann schnell wenn man bei Lungenkrebs weiter Raucht?

Potentiell ja. Die Gefäße werden weiter verengt, die Lunge wird weiter geschädigt und hat man Krebs dann ist nicht gesagt dass keine 2. Krebserkrankung hinzu kommen kann

Ich wünsche Dir alles Gute.

Wie lange sie noch hat, können dir nur ihre Ärzte sagen. Aber rauchen macht es nicht besser das stimmt wohl.

Einen Port .. wie groß Ist den das karzinom von ihr ?. 

Ich weiß das leider nicht so genau ich weiß nur das man den Krebs nicht wegoperieren kann weil er irgendwo zu tief drinnen ist oder so, und die lungenlappen auch schon angegriffen hat, und Wasser in der Lunge hat sie auch. :/

0
@Anna050xx0

Hört sich nicht gut an 😥. Und die Chemo schlagt nicht zu?. 

0
@Meisita

Doch ich glaube schon.. Die neben Wirkungen von der chemo hat sie nämlich bekommen, oder kommt das auch wenn sie nicht anschlägt?:o..

0
@Anna050xx0

Das weiß ich leider nicht . Es gibt Leute die verdauen das gut und dann gibt es Leute die vertragen es nicht so gut .

0
@Meisita

Hm, okay ich habe noch eine Frage tut dieser port denn weh?:o glaube du kennst dich damit aus oder? Kommt mir so vor, wenn nich ist es nicht so schlimm^^

0
@Anna050xx0

Von der Operation wüsste ich es aber generell ich denke nicht das sie von Port was spürt . Ich will aber nichts falsches dazu sagen . 

0
@Meisita

Okay, nicht schlimm danke für deine Antwort, und meine mama macht die op mit nakose weil sie die schmerzen nicht ertragen will ^^.

0

Also Rauchen bei Lungenkrebs ist wirklich sehr sehr gefährlich!! Rede auf jeden Fall mal mit ihr. Lungenkrebs ist leider eine der tückischsten und schwersten Krankheiten und wenn man den Krebs besiegen will, sollte man wirklich sofort mit dem Rauchen aufhören. 

Also, mein Opa hatte auch Lungenkrebs und hat unfassbar viel geraucht!

Wie er dann ins Krankenhaus kam hat er aufgehört zu rauchen! Aber weggehen tut der Krebs auch nicht

Also ja man sollte aufhören, der Zustand wird sich denke ich sonst echt verschlechtern!

Hat deine Mama COPD oder "nur" Lungenkrebs?


Ja sie hat auch COPD :/

0

oke, dann würde ich deiner Mutter raten mit dem rauchen aufzuhören! Bei meinem opa war das so das er dann 24 h jeden Tag mit einem Sauerstoffgerät zuhause und unterwegs rumgelaufen ist!

Es kommt aber darauf an wie stark man es hat und ob man sowas will/braucht!

Man weiß nicht wie lange deine Mutter das überlebt ...

Aber bei meinem Opa waren das schon 9 oder 10 Jahre!

0

genau kann man das natürli9ch nie sagen aber wenn man trotz chemo weiterraucht ist meist hopfen und malz verloren

Was möchtest Du wissen?