stirbt man an Insulin als nicht Diabetiker?

3 Antworten

Von jeglichen Experimenten mit dem Spritzen von Insulin rate ich dringend ab. Im Gegensatz zu einer anderen hier veröffentlichen Meinung kann ich hier als Arzt nur davor warnen. Insulin ist in der richtigen Dosis sicherlich sinnvoll. Wenn man aber einfach mal so spritzt, weiß man nicht so genau, was man tut. Also Finger weg!

Ist es tatsächlich ein wiederlicher Tod?

Wenn nun jemand die Absicht hat, sich so das Leben zu nehmen. Ich dachte man fällt ins Koma und dann stirbt man, wenn man allein ist und nicht rechtzeitig gefunden wird.

0

Nein! Dein Körper produziert ja selber Insulin und du stirbst ja dann auch nicht! Gesund ist es auf jeden Fall trotzdem nicht, also besser die Finfer von dem Insulin des Diabethikers lassen!

Okii danke :) weil hab ja auch gelesen wenn sich ein nicht Diabetiker zu viel Insulin spritzt stirbt er

0
@manumanu1d

ZU VIEL da stirbt man aber an einer dosis bestimmt nicht!

0
@manumanu1d

Egal, ob Diabetiker oder Gesunder: wer sich unkontrolliert Insulin spritzt bringt sich in erhebliche Gefahr - nicht immer tödlich aber hochgradig riskant.

2
@Kuno33

Deshalb misst ein Diabethiker auch immer den Blutzuckerspiegel, damit er weiß ob und wie viel er spritzen muss!

0
@jfkruse

Was bitte ist "eine Dosis Insulin"? 1. gibt es verschiedene Insuline und 2. sind für einen 3 IE eine Dosis und für einen anderen 30 IE.

0

das dumme ist, dass es schwer abzuschätzen ist wie viel insulin zu viel ist ... wenn es in einen bereich kommt, wo es zwar schädigt aber nicht tötet - dann kann es sein, dass man ins koma fällt und schäden am hirn davonträgt ...

morde mit insulin sind schwer nachzuweisen - machen sich viele krimiautoren zu nutzen ...

Bin ich von der Blutspende ausgeschlossen?

Ich bin weiblich und 18 Jahre alt und würde gerne Blut spenden gehe. Allerdings bin ich Diabetikerin (Typ 1) und werde mit Insulin behandelt... Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, ob ich überhaupt spenden darf?! Mit meinem Arzt habeich noch nicht drüber gesprochen, da das Thema noch nicht lange aktuell für mich ist.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Was passiert wenn man sich 2 Spritzen Insulin spritzt wenn man kein Diabetiker ist?

...zur Frage

Wie definiert man einen Suizidversuch?

Also im allgemeinen ist ein Suizidversuch ja wenn eine Person eine Handlung vollführt mit der Absicht zu sterben (sei es jetzt eine Überdosis Tabletten oder Ähnliches).

Aber wie ist es wenn jemand absichtlich weniger auf sich acht gibt, also z.B. zu wenig trinkt und isst oder nicht auf den Verkehr achtet während er über die Straße oder den Bahnübergang geht (sich aber nicht mit Absicht jetzt vor ein Auto oder einen Zug wirft) oder durch zugefügte Verletzungen verblutet, in der Hoffnung dass er daran stirbt(!)

Ist das dann auch ein Suizidversuch?

...zur Frage

Ich bin so mutlos?

Ich pflege meine Mutter. Lebe mit meinen Eltern in einem Haus, habe aber meine eigene Wohnung.

Ich bin 47 und war 20 Jahre Heroinabhängig, jetzt mit Subutex substituiert auf der niedrigsten Dosis. Hartz4 und kein Führerschein.

Meine Mutter hat Enzephalitis (Entzündung des Gehirn, Demenzähnlich)

Mein Vater ist mal ein tyrannischer Choleriker und dann wieder total nett.

Wir sind alle total überfordert mit der Situation derzeit.

Ich versuche mich um alles zu kümmern, Pflegedienst kommt 3 mal am Tag zum Insulin spritzen (Mutter auch Diabetiker) hatte sie 2 mal die Woche zur Tagespflege angemeldet, nach 3 mal geht sie nicht mehr hin. Mal ist sie geistig fit und mal vergisst sie alles.

Wir streiten dauernd.

Ich mache die Wäsche, putze, koche, kümmere mich um 2 Hunde (eine davon 13 und krank, geht nicht mehr lange und sie ist mein einziges Glück) ich mache Holz mit meinem Vater, richte die Medikamente, mache den ganzen Scheiß mit Krankenkasse, mein Vater ist Jäger und ein Saubär, ordnung halten ist nicht sein Ding. So wie er vom Wald kommt rennt er durchs ganze Haus.

Ich weiß das das alles total wirr geschrieben ist, aber ich kann gar nicht klar denken gerade.

Heute hat mein Vater einen riesen Streit angefangen. Meine Mutter soll ihr dummes Maul halten, sonst...

Und ich, ich sei ja das letzte.

Nur er arbeitet hier im Haus und ich würde ständig anfangen zu heulen, das sei ihm doch egal.

Ich habe 1 mal die Woche termin beim Drogenberater, zum Glück morgen, aber das hilft mir im Moment auch nicht.

Ich habe ständig Angst vor den Launen meines Vaters und vor Unter/Überzucker meiner Mutter.

Ich kann gerade einfach nicht mehr.

Ca. Alle 2 Monate eskaliert es hier. Ich wollte schon oft ausziehen, aber mit Hartz4 ist das finanziell einfach nicht realisierbar. Und ich kann meine Mutter nicht alleine lassen und mit will sie nicht.

Vlt. Weiß jemand Rat

Bis vor 3 Wochen war ich 1 Jahr clean und habe auch keinen Alkohol getrunken wegen MPU. Dann ein Aussetzer weil ich einfach nicht mehr denken wollte. Aber auch das gefällt und bringt mir nichts mehr.

Ärzend

...zur Frage

Hallo Diabetiker*! Wie viel Langzeitinsulin spritzt Ihr?

Ich bin 49 Jahre alt, spritze seit ca. 10 Jahren Insulin.

Nach vielen Jahren Levemir wurde ich nun auf Toujeo umgestellt, da ich metformin nicht mehr vertrage. Ich spritze 90 Einheiten. Bin Diabetiker Typ II.

Ist das sehr viel?

...zur Frage

Insulin ist tödlich?

Ich habe gehört, dass wenn man sich zuviel Insulin spritzt stirbt?! Von welcher Menge redet man da genau?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?