Stincht es, dass Vitamine schlecht sind?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vitamine sind lebensnotwendig! In der Regel erhält der Körper bei einer ausgewogenen Ernährung alle Vitamine in ausreichender Menge zugeführt. Bei bestimmten Krankheiten kommt es vor, dass die Vitaminzufuhr nicht ausreicht. Dann macht es Sinn, in Absprache mit dem Arzt, auf Vitaminpräparate zurückzugreifen.

Zusätzliche Vitaminzufuhr mit Vitaminpräparaten ist völlig unnötig und manchmal sogar schädlich. Es gibt wasserlösliche Vitamine, wie z.B. das Vitamin C. Wenn man mehr davon einnimmt als notwendig, scheidet es der Körper wieder aus. Die fettlöslichen Vitamine (Vitamin A oder D) sind problematisch, weil der Körper sie einlagert. Es kann zu einer sog. Hypervitaminose mit Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kommen.

Für die meisten Menschen sind Vitaminpräparate unsinnig. Eine ausgewogene Ernährung reicht vollkommen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cosel
05.10.2011, 11:45

15000 Menschen sterben jährlich an Vitamin D Mangel, und man braucht sich nur in der Sonne auf zu halten um Vitamin D auf zu nnehmen! Ich nehme jeden Tag zusätzlich Vitamine, 20 ml Cellin (Tagesbedarf) esse dazu noch Obst und Gemüse,ich bin total Gesund, dass war ohne zusätzliche Vitamine anders! Man muss drauf achten was man nimt,keine Konservierungstoffe, keine Farbstoffe, also kein künstlichen Mist! Was ich nehme besteht zu 100 % aus Naturstoffen!

0

Wenn man heute Vitamine als Medikamente benutzt, so sollte man daran denken, dass sich zwischen ihnen und den echten Medikamenten (z.B. Chinin oder Pyramidon) keinerlei Übereinstimmung findet. Denn Vitamine gehören zur menschlichen Ernährung. Wenn sie verordnet werden, sei es als Diät, Tablette oder Einspritzung, so ersetzt man nur einen mangelnden Bestandteil unserer Nahrung. Sie sind die natürlichsten Heilstoffe, die man kennt. Damit werden allerdings in vielen Fällen die echten Medikamente nicht überflüssig. Aber es gibt kaum eine Krankheit, bei der nicht die Vitamine durch irgendeine Verschiebung ihrer Bilanz im Körper Beachtung verdienten.

Zusammenfassend ist zu sagen: Man sollte die Gesundheit und die Funktionsfähigkeit des Körpers durch eine vitaminreiche natrüliche Ernährung unterstützen, damit es kein Defizit im Vitaminhaushalt gibt, eine Vorbeugung, die sich lohnt.

Unnütze und übertrieben hohe Einnahme von künstlichem Vitamin C und Anderen, sind nicht nur sinn- und zwecklos, sondern können auch schädlich auf den Körper wirken, wenn die Dosierung zu hoch ist. Therpeutisch sind von Vitamingaben oft mitentscheidende Wirkungen zu erwarten, wenn sie gezielt und richtig dosiert vom Arzt verordnet und verabreicht werden.

Viel hilft nicht viel, es kommt auf die Dosierung an. Vitamine sind unverzichtbare Elexiere des Lebens und wichtige Regulatoren eines gesunden Lebensablaufs.

http://symptomat.de/GesundheitdurchVitamine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vitamine sind Lebenswichtig.

Das Problem ist aber dass die Industrie den Mytos "viel hilft viel" gerne anheizt um viel mehr Vitaminpillen verkaufen zu können.

Einige (teure) präparate enthalten die 5-Millionen fache Dosis von dem was man braucht. Eine Überdosis von Vitaminen ist zum Glück nicht so schädlich wie eine Überdosis an Salz. Hier würde man 5 Pfund Salz schlucken um die gleiche überdosierung zu erhalten und ein halbes ist schon tödlich!

Eine Überdosierung von Vitaminen bringt nichts, auch wenn man millionenfach überdosiert!

Im gegenteil, es gibt anzeichen dass extreme Überdosen sogar schädlich sind.

Kanada ist das einzige Industrieland das fettarmer Milch und Butter bestimmte Vitamine zusetzt. Und Kanada ist das einzige Industrieland mit einem massiven Osteoporoseproblem (Knochenschwund). Zufall?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle die mit Vitaminen viel Geld verdienen, stellen die guten Seiten heraus. Alle die denen neidisch sind, dass sie damit viel Geld verdienen, stellen die schlechten Seiten heraus und manche von ihnen prosuzieren dann einen Film, mit dem sie ihrerseits viel Geld verdienen. In Wirklichkeit liegt die Wahrheit meistens genau in der Mitte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vitaminpillen sind reine Geschäftemacherei. In Deutschland braucht das fast niemand. Nur bei Mangel und Diäten können die sinnvoll sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cosel
05.10.2011, 11:58

Der größte Teil in Deutschland hat Mangelerscheinungen!

0

es kommt wie eig. fast überall auf die dosierung an

hat man z.B zuwenig Vitamin C im Körper so kommt es zu Entzugserscheinugen wie Zahnfleischbluten und im schlimmsten Fall zu Skorbut

Doch bei zuviel Vitamin C im Körper kann es sein das kleine Adern platzen und es zu teilweise schweren Innerenblutungen kommen

So ähnlich sieht es bei allen Vitaminen aus also haben beide Seiten recht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cosel
05.10.2011, 11:39

Manno was für Plödsinn wird hier noch geschrieben? Bei zuviel Vitamin C kommt es zum Durchfall und mehr nicht! Bei den Wasserlöslichen Vitaminen kommt es bei Überdosierung zu einem ganz normalen ausscheiden!

0

Habe den Film nicht gesehen. Vitamin C jedenfalls kann süchtig machen, ist zur Konservierung in Lebensmitteln zugesetzt, z.B.aufeschnittener Salami in Plastikverpackungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Henningway
05.10.2011, 20:58

Vitamin C kann süchtig machen? Das hätte ich gerne von Dir per Quelle belegt.

0

Das ist alles Geldschneiderei. Ernähre dich gesund und ausgewogen, das benötigst du keine Vitamine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wtobi
04.10.2011, 15:29

vollkommen richtig, DH

0

Ich hab nurmal gesehen das beta-carotin in zu hohen Mengen Krebseregend ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?