stimmt es wirklich das kleine kinder und betrunkene immer die wahrheit sagen?

19 Antworten

Es sieht so aus, da in beiden Fällen die anerzogene Hemmschwelle wegfällt. Eimal ist sie noch nicht da, beim Besoffenen ist sie ausgeschaltet durch den Alkohol. Wahrheit tut weh. Wir umgeben uns doch meist mit kleinen Lügen, damit wir den andern nicht verletzen. Ob es imemr richtig ist wage ich zu bezweifeln.

Ich kenne das anders, und zwar so, das kleine Kinder und Besoffene immer Glück haben z.B. bei Stürzen und beim hin fallen u.ä..

ICh bin zwar nie besoffen,habe aber auch meistens Glück bei meinen Stürzen.Bin gerade letzte Woche über die Treppe gefallen und habe mir zum Glück nichts gebrochen.Ich bin aber auch kein Kind mehr.Nur so viel dazu! ;)

0

hallo esmeralda,

soweit ich mich erinnere, sagt der spruch, dass kinder und betrunkene die wahrheit sagen, - von immer ist in dem Sprichwort nicht die Rede.

Sie können nur dann die Wahrheit sagen, wenn diese ihnen selbst bekannt ist. Das wäre eine weitere Einschränkung. Und wirklich bekannt sein, kann ihnen nur ihre subjektive Wahrheit, also ihr Empfinden, ihr Mögen und Nicht-Mögen.

Was du selbst davon hälst, wenn dir ein Betrunkener sagt, er liebe dich? Aber wahrscheinlich spielt die Volksweisheit auf den "schwachen" Moment im Alkohol-Zustand an, bei dem man eine Neigung zu jemanden gesteht. Zum Beispiel, aber dir fällt sicher selber ein gute und passendes Szene ein. Ich vermute aber, dass häufiger Streit und Abneigung an den Tag kommen, die sonst durch verschiedene Form von Rücksichtnahme überdeckt sind. - Nicht immer zu unrecht, denn ich kann meinem Partner aus gutem Grudn viele seiner weniger vorteilhaften Eigenheiten verzeihen und ertragen - aber mit Alkohol gestehe ich dann doch, dass ich z.B. eifersüchtig bin oder mich über ein bestimmtes Verhalten geärgert habe und gekränkt bin.

Menschen, die man nicht kennt, kann man in diesem sinn gar nicht die Wahrheit sagen. Die Verbrüderugn mit Unbekannten ist unter Alkoholeinfluss nichts wert.

Zu Kindern,wann sagen sie die Wahrheit? Wenn die gesellschaftlichen Regeln Anstand und Diplomatie verlangen, z.B. wenn ein Festbankett langweilig ist, usw. Bewerten möchte ich selber das nicht - ob es gut ist, diplomatisch zu sein? Meistens wohl ja. Aber Kinder sind Kinder - und keine kleinen Erwachsene, dafür braucht man sie weder bewundern noch verdammen, sondern muss ihnen helfen selber in Leben zu kommen, um zu lernen wann man schweigt - und wann man seine Meinung offen vertreten soll. Nicht jede Wahrheit ist eine "Hier stehe ich und kann nicht anders" - Gewissensfrage.

Sagst du immer die Wahrheit? Und möchtest du sie immer hören?

viele Grüße und vielen Dank für deine anregende Frage.

ana

Meine Kinder konnten so ab 2 oder 3 Jahre ziemlich gut lügen. Das geht dann ungefähr so:

Kind: "ich will ein Bonbon"

Mama: "Die Bonbons sind nur für Husten"

Kind: "Ich hab Husten!"

Betrunkene sagen immer die Wahrheit? Nicht wirklich... aber man erkennt ihren wirklichen Charakter... Da sinkt die Hemmschwelle und sie reden mit Person 2 über Sachen, die sie von Person 1 einfach mal so hingenommen haben. Das endet dann in Lästereien und Anschwärzungen und ist einfach nur traurig, besonders wenn Person 1 das nicht mitbekommt und nur davon hört. Aber vor solchen Menschen ist man leider nie sicher... Im nüchternen Zustand gehen ihnen wahrscheinlich die Argumente aus

Was möchtest Du wissen?