Stimmt es wirklich das hypochonder sich blaue Flecken einbilden können?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hypochondrie ist eine ernst zu nehmende Erkrankung.

Die Patienten bilden sich sogar Tumore ein und zeigen regelrechte Symptome. 

Die ständige Selbstkontrolle ist sehr quälend und jede kleinst Veränderung wird zur Gefahr, eben auch leichteste Verfärbungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich alles einbilden. Es gibt sogar Menschen die bilden sich ein dass sie taub oder blind geworden sind und denken sie hören/sehen wirklich nichts obwohl es nicht sein kann.

Desweiteren hat man immer irgendwo mal nen Fleck, der einen nicht auffält. Als Hypochender macht man dann halt aus einem kleinen Fleck ne Krebserkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin kein Mediziner, aber das erscheint mir zu krass. Sie können hinter Leberflecken Hautkrebs vermuten, aber ein blauer Fleck ist eine Sache, die sich nur auf der haut(sichtbar), abspielt. Das kann man sich nicht einbilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeXian
30.03.2016, 12:58

Kleiner Zusatz: Wenn man halluzinationen hat, könnte man sich durchaus blaue flecken einbilden.

0

Auch ein Hypochonder kann sich keinen blauen Fleck einbilden, denn er ist ja sichtbar. Ist man sich unsicher, kann man ja Freunde oder Familie fragen, ob sie was sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hypochonder können sich ganz viel einbilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?