Stimmt es wirklich das Freitag der 13 unglück bringt?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Der Grundgedanke ist zwar Aberglaube, es handelt sich aber um eine sich selbst erfüllende Prophezeihung.

Weil viele Menschen daran glauben, gehen sie diese Tage nicht unbeschwert wie sonst an und gerade dadurch passiert dann eben auch mehr.

Der 13. an einem Freitag bringt ebenso viel Glück/Unglück, wie der 13. an jedem anderen Wochentag. Nur wird der 13. halt eine negative Bedeutung zugeschrieben und ein Zusammenhang mit "teuflischen" Kräften angedichtet.

Ist also alles nur Einbildung....

Aber wenn du dran glaubst, ja dann.....

in gewisser weise kann es sein. in form einer selbsterfüllenden prophezeiung. wenn ich angst habe, dass etwas passiert, bin ich unsicher und fahrig und habe ein grösseres unfallrisiko. ausserdem achtet man an solchen tagen mehr auf ngative dinge, die einem sonst vielleicht nicht sooo auffallen würde. es ist also eine frage der einstellung.

Das sind so alte Überlieferungen, weil halt irgendwen mal am Freitag den 13. was schlimmes passiert ist. Alles nur Humbug. Wenn du schon mit der Einstellung aufstehst, boa heute ist Freitag der 13. Schlimm!!!! Dann wirst du auch das Unglück anziehen.

Mir sind gestern Morgen 2 schwarze Katzen über den Weg gelaufen und es war Freitag der 13. Habe nichts negatives erlebt außer das wieder zu viele Fragen gelöscht wurden. Das ist aber kein Pech, das ist hier Normalität.

Je mehr man dran glaubt, desto sicherer / intensiver.

Wenn man nicht dran glaubt, dann nicht.

Das funktioniert nach dem Grundsatz "Euch geschehe nach eurem Glauben".

Mir ist an einem Freitag den 13. noch nie etwas gutes oder schlechtes passiert.

Ich freue mich immer wenn Freitag der 13. ist.

Ein stink normaler Tag !

Nein, das ist Volksaberglaube. Hintergrund: Jesus hatte 12 Apostel, einer von ihnen, Judas, war eine verzweifelte Figur, er nahm sich zuletzt einen Strick und war der 13., übrigens wurde Matthias als sein Nachfolger gelost.

In unserem westlichen Kulturkreis bedeuten sowohl die Zahl 13 als auch Freitage Unglück. Hinweise, warum das so ist, finden sich in der Numerologie – also der Zahlensymbolik –, der Religion und Geschichte. Beim Abendmahl etwa saßen dreizehn Menschen am Tisch: Jesus und die zwölf Apostel. Judas, der dreizehnte von ihnen, verriet Jesus an die Römer. Diese nagelten Jesus an einem Freitag ans Kreuz. Hinzu kommen einige Ereignisse in der Geschichte, die zufällig auf Freitag, den 13. fielen. So etwa der Börsencrash in Berlin am 13. Mai 1927. Wissenschaftlich konnte bislang übrigens nicht nachgewiesen werden, dass an Freitagen, die auf den 13. eines Monats fallen, besonders viele Unfälle passieren.

Der 13.te Tag in der 14-tägigen Mondwoche des keltischen Kalenders war
der "Freya"-tag (gemanische Göttin) habe ich mal gehört/gelesen. Alles
andere ist wahrscheinlich fehlerhaft durch mündliche Übertragung.

Fr der 13 wird als ein Pech tag angegötteert weiles im Mittel alter im 2 weltkrieg immer wider sachen am fr denn 13 gab so mehr nicht !!

Neufiliebe 14.11.2009, 09:07

der zweite weltkrieg fand im mittelalter statt? lol 1939-1945 war der zweite weltkrieg, also vor siebzig jahren

0
BeaT1 15.11.2009, 12:53
@Neufiliebe

weil es im mitter alter und im 2 ten Welt krieg

Sei nicht dümmer als du bist du wist was ich sagen will !!

0

ich glaube immer: Kein Pech nur ein normaler tag wie immer ! Aber ich bekomme immer Pech ich weiß zwar nicht wieso aber Jaa...

ich wurde gestern weder von einem Auto angefahren,noch ist mir das Essen verbrannt oder ich bin gestürzt.Also NEIN

Ist dir gestern eine Antwort auf den Fuß gefallen,dann ja.

man muss nicht alles glauben

Also ich hab gestern kein pech gehabt ^^

oh mann das ist schnee von gestern frag diese frage am donnerstag den 12.august 2010 wieder.

ist ein hartnäckischer aberglaube

Was möchtest Du wissen?