Stimmt es, daß zuviel Kamillentee die Magenschleimhäute "austrocknet"?

4 Antworten

Ich hatte über Monate hinweg eine Magenschleimhautentzündung und habe verschiedene Mittel wie Omeprazol und Pantropazol genommen, ohne Erfolg.

Nachdem ich täglich mehrere Tassen Kamillentee getrunken habe, war die Entzündung weg.

Seitdem trinke ich jeden Tag sehr viel Kamillentee und konsumiere die getrockneten Bio-Blüten sogar pur mit Wasser.

Meine Haut hat sich sehr doll verbessert (ich neige zu sehr trockener Haut an den Händen und im Gesicht) und ich habe gar keine Magenprobleme mehr.

Ich an deiner Stelle würde mir keinen Stress machen und es einfach ausprobieren, dein Magenstechen kann sehr viele verschiedene Ursachen haben.

Ich habe die letzten 3 tage ausschließlich kamillentee und wasser getrunken. Mir wurde am mittwoch ein zahn gezogen. Der arzt sowie freunde haben mir dazu geraten viel kamillentee zu trinken. Heute morgen hatte ich magenstechen, schüttelfrost und hab anschließend magensäure erbrochen. Ich schließ es auf den kamillentee zurück. Von daher rate ich ab zu viel kamillentee zu sich zu nehmen. Lg

Hallo! Zuviel Kamillenkraut, als Teeaufguss zubereitet, schädigt die Magenschleimhäute, die Magenschmerzen werden schlimmer. Man meint man gönne dem Magen etwas Gutes, schädigt ihn aber damit! Kräuter sind Heilmittel und haben Nebenwirkungen! Die ätherischen Öle zeigen Wirkung! Kräuter als Monodroge niemals länger als 3 - 5 Wochen hintereinander trinken. Bei Magenschmerzen immer den Arzt aufsuchen, niemals mit irgendwelchen Hausmittelchen aus vergangenen Zeiten selbst versuchen zu heilen. Guten Durst wünscht http://www.teefritze.de

Nach welcher Zeit etwa macht sich eine getrunkene Kanne Tee nicht mehrt auf der Waage bemerkbar?

...zur Frage

schwarzen tee bei magenschleimhautentzündung?

Hallo alle zusammen,

Ich hätte eine Frage- bei mir wurde eine gastritis fest gestellt, höchstwahrscheinlich mit dem Auslöser von stress. Ich hatte das schonmal vor vier Jahren und kenne die ganze Prozedur,behandlung, wie ernähren usw. Jetzt wollte ich aber fragen. ich bin nämlich eine leidenschaftliche Teetrinkerin- bei anderen ist es kaffee, bei anderen wein und bei mir war es jeden tag direkt zum frühstück ne tasse tee, und dann auch meistens noch mehrmals am tag.

Ich habe immer scwarzen tee mit etwas Milch getrunken (ja es schmeckt und in ENgland, Indien und Russland machen es alle  ). jetzt seit 3 wochen wo es fest gestellt wurde , habe ich es gelassen und nur kamlle, ingwer und pfefferminz getrunken und jetzt noch irgendeinen magen-tee bestellt. Nun wollte ich fragen, wie es bei Tee mit Tein aussähe (hätte noch weißen teee, grünen tee, earl grey und halt meinen schwarzen tee) hier, irgendwie brauche ich das wie andere kaffee zum wach werden.

ich weiß, dass man kein Koffein nehmen sollte bei einer magenschleimhautentzündung. aber zählt das leichte teein/Koffein aus diesen Tees dazu, wäre es schädlich wenn ich jeden tag was davon trinken würde? würde es auch nicht mehr auf nüchternen magen machen sondern wenn ich schon frühstück in mir drin habe. oder ist es reizend und ich sollte es lieber lassen? Freue mich auf eure Antworten!

...zur Frage

Hilft kamillentee gegen augenringe?!

Heei,

hab oft gelesen, dass user hier geschriebn haben dass kamillentee gegen augenringe helfen!?

stimmt das ?!

...zur Frage

Ist zuviel Salbei- und Kamillentee ungesund?

Ich trinke viel Salbei- und Kamillentee - hatte eine Mandelentzündung und mache aus Gewohnheit weiter. Meine Mutter meinte, zuviel Salbei wäre schädlich, stimmt das? Und wie sieht es mit Kamille aus? LG

...zur Frage

Lebensmittelvergiftung- was genau spielte sich da in meinem Körper ab?

Hallo, ich hatte vor 2 Wochen eine lebensmittelallergische Reaktion, die mich sogar ins Krankenhaus brachte. Bei diesem Lebensmittel handelte es sich um eine Ingwerwurzel, aus der ich Ingwertee zubereitete. Leider wusste ich vorher nicht, das ich auf diese Knolle allergisch reagiere und so nahm das Unheil seinen Lauf, als ich 2 Stunden später mordsmäßige Bauchschmerzen bekam, die sich krampfartig wie eine Welle von oben nach unten oder seitwärts durch den gesamten Magen bewegten. Am nächsten Tag auf Toilette hatte ich (nehme ich an) eine Darmentleerung, da war so ein Druck dahinter, ich hatte Angst das da was kaputtging... Die nächsten Tage wurde mein Zustand nicht besser, die Magenschmerzen bleiben gleich und was ich die nächsten Tage über aß, kam nicht wieder zum Vorschein, insgesamt 10 Tage nicht, also blieb mir keine Wahl, als mich über die Notaufnahme ins KH einweißen zu lassen, da ich allmählich Angst um mein Leben bekam. Heute bin ich wieder raus, hab aber leider immer noch starke Probleme trotz Lactulose (starkes Abführmittel). Das so die Geschichte. Was ich Euch fragen will ist, was denkt ihr, was da genau in meinem Körper vorgegangen ist, das ich so stark unter diesen Nebenwirkungen zu leiden hatte, kann mir das jemand verständlich erklären?

...zur Frage

Hilft Kamillentee bei Durchfall bei Kanninchen?

Mein Kanninchen hat seit gestern Durchfall und ich habe gelesen das Kamillentee helfen soll stimmt das ? Und habt ihr vielleicht aus eigener Erfahrung andere Tipps die helfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?