Stimmt es , dass wen man fastet , man zunimmt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein das stimmt eigentlich nihct. Beim Fasten nimmt man schnell ab, aber jedoch darf man es nicht oft machen weil es nicht sehr gesund ist. jedoch nimmt man auch schnell ab, UND WER JETZT SAGT HUNGERN IST SCh*sse HAT KEINE AHNUNG denn viele leute denken fasten und hungern iustd as gleiche. fasten ist aber eine sehr gute und weit verbreitete art abzunehmen. voeallem nach dem fasten hat man einen kleineren hunger wenn du dannach garnicht erst wieder anföngst viel zu essen, ist das gut wiel du schneller satt bist als davor. du musst nur gucken das du nach dem fasten nicht wieder wie davor viel ist, dann ist alels wieder schnell drauf(; und bein fasten seeehr viel trinken, sonst gehen deine nieren sehr schnell kaputt. fasten soltle man aber nicht nur einen tag machen sondenr 5 tage ca. denn man merkt am 1. tag noch nicht viel, dannach gibt es spezielle aufbautage praktisch wo es auch rezepte gibt wie du anffangen solslt zue ssen denn du kannst ja nicht leich wieder mit pommes oder so anfangen wenn dein magen nichts gewohnt ist. also mal einen tag nichts essen und dann wieder viel ist nicht gut. da nimmt man echt wieder zu

mo999 11.07.2010, 19:01

ja aber wenn man fastet darf man auch nichts trinken :-/

0
BlaBla17 11.07.2010, 19:06
@mo999

das stimmt nicht bloß solltets du dann nicht cola oder so trinken wo viel süßes zeugs drinnen is du MUSST da sigar sehr viel trinken

0
mo999 11.07.2010, 22:47
@BlaBla17

man darf garnix essen und weder trinken beim fasten ;-)

0
BlaBla17 16.07.2010, 16:46
@mo999

das stimmt nicht. Trinken musst du besonders viel. am besten sprudel,wasser,oder tee ohne zucker.

0

fasten ist sehr gesund, gut ist es ein mal im jahr für 10-15 tage. jesus sagte mal, für jeden tag den man fastet, der körper für ein jahr gereinigt wird. beim fasten nimmt man ab. wenn danach der körper gereinigt ist, und man isst weniger,vor allem rohkost, kann mann sogar ein wenig zuhnemen, vor allen auch bei untergewicht, den die nahrung wird im körper besser verwertet, " metabolisiert".

das kann sein, da der Körper sich auf eine Hungersperiode einstellt, und somit alles wenige Essen, dass reinkommt um ein vielfaches verwertet. (was in einer echten Hungersnot ja sehr sinnvoll ist)

Zuerst nimmt man tatsächlich ein wenig zu, danach (so ab dem dritten Tag) verliert man allerdings Gewicht!

mo999 11.07.2010, 18:53

ja aber wenn man fastet und ca. 10-11 Std. nix isst und dann sehr hungrig ist und sehr viel ist, das man zunimmt? oder ist das wenn man salate,obst, zu sich nimmt das man nicht so krass zunimmt

0

nur ein bisschen, aber über einen längeren Zeitraum nimt man schon ab

Jaja. Und je mehr du frisst, um so mehr nimmst du ab. :DD

Was möchtest Du wissen?