Stimmt es, dass scharfschützen ihre ziele nie durch ein fenster eliminieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist sehr stark von der verwendeten Munitionsart bzw. genauer gesagt vom Geschoßtyp abhängig. Ein militärisches Vollmantelgeschoß hat auch nach dem Durchschlagen der Scheibe noch genügend Energie und ist auch noch wenig verformt um auch danach noch eine starke ballsitische Wirkung im Ziel zu haben. Bei einem Teilmantel- oder Hohlspitzgeschoß oder ähnlichen Konstruktionen kann das Geschoß bereits beim Auftreffen auf die Scheibe aufpilzen und hat dann viel Energie und Durchschlagskraft verloren. Man muß die Geschoßart auch danach wählen, ob das Ziel u.U. durch eine ballistische Schutzweste geschützt ist.

Es liegt an der verwendeten Munition und der Winkel der Flugbahn des Geschossen kann sich beim durchschlagen der Scheibe ändern...

Es ist aber ein Gerücht das man nicht durch Fenster schießen würde. Wie sonst sollte der Scharfschütze und sein Spotter mitteilen können was in einem Gebäude passiert und aufklären und später als letztes Mittel nach Befehl den finalen Rettungsschuss abgeben wenn man nicht durch Scheibe oder Wand schießen darf?

Deshalb wird auch passende Munition verwendet die bei auftreffen auf Hindernisse diese durchschlägt ohne groß an Stabilität und Flugverhalten zu ändern.

Stimmt nicht.

Ein Fenster ist kein Hindernis für einen Schützen oder eine Kugel. Bisweilen eliminieren Scharfschützen ihre Ziele auch durch Mauern oder gar Metallplatten hindurch. 

Bsp. :eine .50 BMG-Kugel durchschlägt auch solche Materialien mit Leichtigkeit und behält ihre tödliche Wucht. Wichtig ist halt nur, dass der Schütze weiß, wo sich das Ziel befindet, damit er es wirksam bekämpfen kann.

Was möchtest Du wissen?