Stimmt es , dass Ohrstäbchen nicht gut sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von Watte- / Ohrenstäbchen auf jeden Fall die Finger lassen! Erklärung: Das Ohr besitzt einen selbstreinigenden Mechanismus, d.h. Ohrenschmalz (der übrigens dafür da ist, Staub und Schmutz abzufangen und vor Infektionen zu schützen) wird automatisch Richtung sichtbaren Gehörgang geschoben. Wird er von außen dann sichtbar, entfernt man ihn einfach mit einem feucht-warmen Waschlappen oder einem weichen Kosmetiktuch. Man darf soweit in den Gehörgang rein, wie man mit dem kleinen Finger rein kommt. Mit den Ohrenstäbchen stopft man den Ohrenschmalz, der sich gerade den Weg ans äußere Ohr gebahnt hat, zum Großteil wieder zurück in den Gehörgang. Das kann zu einem Pfropf führen und man hört gedämpft. Ist das der Fall muss man zum HNO-Arzt, der die Ohren mechanisch reinigt oder durchspült.

Mein Arzt sagte mal, dass das nur so wäre, wenn man zuweit rein geht, wo es dann also zu eng ist. Da besteht ja dann auch das Risiko, das Trommelfell zu verletzten. Zum Säubern des äußeren Gehörganges kenne ich allerdings bisher keine bessere Methode und wende sie daher auch seit Jahren bei der ganzen Family an - sieht doch sonst eklig aus... :-)

Also ich finde Ohrstäbchen klasse und ich habe auch immer welche im Haus um z.B.: Schlösser zu ölen oder Dinde zu reinigen u.s.w. Bloss nie ins Ohr damit!

Man sollte sie nicht nehmen, weil sie das fett in das Innerohr stopfen und noch Watteteilchen hinterlassen können,auch eine Verletzungsgefahr kann drohen

Mein Ohrenarzt sagte ein mal zu mir "Der liebe Gott hat den kleinen Finger so groß gemacht, dass er gerade ins Ohr passt uns etwas anderes sollte man nicht nehmen"

Damit kannst Du Dir das Ohrenschmalz genauso in Richtung Trommelfell schieben! Außerdem finde ich es nicht sehr appetitlich. Der liebe Gott hat den Zeigefinger auch akkurat so groß gemacht, daß er in die Nase paßt, und trotzdem... ;-)

0

Du sollst damit ja nicht drinn herumbohren - sonst drückst den Dreck nur tiefer rein. Zur Reiniung der Ohren nehm ich die Dinger trotzdem :-), aber ebes schööön sachte. Ab und an kannst nen Otowaxol zum spülen nehmen - gibts in der Apo.

Was möchtest Du wissen?