Stimmt es, dass nur weibliche Mücken diese unangenehmen Geräusche machen?

2 Antworten

Das Geräusch der männlichen Mücken liegt bei einer Frequenz von etwa 600 Hertz. Dagegen kommen die Weibchen nur auf 550 Hertz, weil sie ein wenig langsamer mit den Flügeln schlagen und daher ein tieferes Geräusch erzeugen. Folglich kann das menschliche Ohr Weibchen besser hören!

Die weiblichen Mücken benötigen das Blut zur Eiablage, deshalb versuchen sie uns (oder andere warmblütige Tiere) zu stechen und Blut zu saugen. Männliche Mücken brauchen das nicht zu tun und darum kommen sie uns auch nicht so nah. Das Summen ist das Geräusch der Flügelbewegung.

Gut erklärt. DH

0

Was möchtest Du wissen?