Stimmt es, dass Mao Zedong indirekt 78 Millionen Menschen getötet hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die meisten Menschen wurden indirekt durch Inkompetenz getötet. Groesste Katastrophe war 'The Great Leap Forward', was ein absoluter Flop war und eine enorme Hungersnot verursachte.

Mao hatte den Irrglauben das Stahlproduktion China zur Weltmacht werden lässt. Also wurden im ganzen Land kleine Hochöfen gebaut, die absolut unbrauchbaren Stahl produzierten. Das Volk war zu der Zeit im Wahn und hat jeden Mist geglaubt. So wurden auch Kochtöpfe und Flugscharen in Schrott verwandelt.

Bei der Kulturrevolution, durch Mao ausgelöst, kam es dann zu zahlreichen Mobmorden. Wo ein aufgebrachte Menge jemanden beschuldigte ein Spion zu sein und es zu Hinrichtungen kam.

Gutes Buch aus der Zeit: Life and Death in Shanghai

Guck mal bei den üblichen Verdächtigen nach wie wikipedia. Rund 400000 Tote werden angenommen , mehrere Millionen Opfer von Folter, Gefängnis, Vertreibung usw. (Kulturrevolution).

Der Sprung da geht man von bis zu 45 Mio aus durch die Hungersnot


Was möchtest Du wissen?